American Football

Erstes Spiel, erster Sieg! Rebels gewinnen 47:44 gegen die Bad Tölz Capricorns.

+
under pressure

Rosenheim - Rosenheim – Vergangenen Sonntag, den 26.05.2019 startete die Saison für die Rosenheim Rebels. Der Gegner, die Bad Tölz Capricorns, hatten bereits die ersten beide Spiele absolviert und souverän gewonnen. Natürlich wollten die Gäste auch in Rosenheim mit einem Sieg nach Hause fahren – jedoch haben sie die Rechnung ohne die Hausherren gemacht. Gut vorbereitet und hoch motiviert empfingen die Rebels bei bestem Wetter die Capricorns. Das harte Training sollte sich auszahlen.

Bad Tölz startete das Spiel mit einem Kickoff, welcher von Rosenheims Returner Marcel Pajurin fast bis zur Mittellinie returnt wurde. Eine gute Ausgangsposition für die Offensive der Rebellen, die den ersten Drive mit einem Passing-Touchdown von Starting Quarterback Sascha Rushing auf Rookie Receiver Max Middendorf abschloss. Den anschließenden Extrapunkt verwandelte ebenfalls Max Middendorf - der erste von 5 erfolgreichen Extrapunkten. Die Rosenheimer Defense startete ebenfalls heiß in das Spiel, gleich im ersten Spielzug ein Tackle für ordentlich Raumverlust durch Martin Ametsbichler und so konnte Rosenheim die Bad Tölzer Offense bereits nach ihrem ersten Drive vom Platz schicken. Leider konnte jedoch der Punt von Bad Tölz durch diese zurück erobert werden. Das Geschenk nahmen die Gäste an und erzielten trotz enormen Druck durch die Rosenheimer Defense ihrerseits den ersten Touchdown. Der Kickoff wurde diesmal von Joseph Kübel-Sorger zurück getragen, ebenfalls kurz bis vor die Mittellinie. Zwischenstand zum Ende des ersten Viertels: 7:6 für Rosenheim.

Nun drehte Rosenheim auf, es folgte gleich zu beginn des zweiten Viertels der erste erlaufene Touchdown durch Running Back Björn Sydow, der Extrapunkt war erfolgreich zum 14:6. Nach dem Kickoff gab es gleich das nächste Highlight, Linebacker Michi Sebald brachte den Tölzer QB zu Boden (sog. Quartback-Sack). Tölz musste nun passen, um die weite Entfernung für ein neues First Down zu überbrücken, doch der Pass wurde durch Cornerback Patrick Becker abgewehrt. Tölz gab das Angriffsrecht durch einen Punt ab. Die Rosenheimer Offense marschierte fast über das ganze Feld und schloss den Drive erneut mit einem Touchdown durch Marcel Pajurin ab, Extrapunkt war wieder gut, neuer Spielstand 21:6. Tölz konnte den anschließenden Kickoff bis in die Hälfte von Rosenheim zurücktragen und verkürzte durch einen Trickspielzug, den sog. „Flea-Flicker“ plus Extrapunkt auf 21:13. Durch eine Unachtsamkeit ging der Kickoff der Tölzer bis an die 1 Yard Linie von Rosenheim, die Offense hatte nun das komplette Feld zu überbrücken. Doch auch dieses Mal gelang es den Rebels über das komplette Feld zu marschieren. Erneut war es Björn Sydow mit dem Touchdown, doch diesmal wurde der Extrapunkt geblockt. Zwischenstand: 27:13. Kurz vor der Halbzeit wurde ein Tölzer pass durch eine Interception durch Alex Bastyans abgefangen. Da die Rosenheimer Offense kurz vor der Pause nichts mehr riskieren wollte blieb der Spielstand zur Halbzeit bei 27:13.

In der Zweiten Halbzeit begann Tölz mit viel Druck in der Offensive und konnte somit durch einen Lauf auf plus 2-Point-Conversion auf 27:21 verkürzen. Beim anschließenden Kickoff versuchte Tölz Rosenheim mit einem Onside-Kick zu überraschen, doch Michi Sebald fing den Ball ab und lief ihn in die Endzone der Tölzer zurück, der Extrapunkt war wieder gut, 34:21 für Rosenheim. Die Defense der Rebels konnte im folgenden Drive die Tölzer Offense in Schach halten und Tölz dadurch lediglich ein Fieldgoal zum 34:24 erzielen, Ende des 3. Viertels.

Rosenheim erhöhte im letzten Viertel durch einen weiteren Lauf durch Marcel Pajurin zum 40:24, die 2-Point Conversion ging jedoch leider schief. Tölz griff Tief in die Trickkiste und erzielte mit einem Toss nach vorne und einem Anschließenden 70 Yard Lauf einen Touchdown, doch auch hier misslang die 2Point-Conversion. Zwischenstand 40:30 Erneut versuchte Tölz einen Onside-Kick und wieder war Michi Sebald zur Stelle und fing den Ball ab. Es folgte nun eine Defense-Schlacht! Im anschließenden Drive der Offense gelang es Tölz, den Ball durch einen Fumble zurück zu erobern – der erste Drive der Rosenheimer Offense ohne Punkte. Doch auch die Tölzer mussten das Angriffsrecht gleich wieder abgeben, nach einem Sack durch Sebastian Scheuring war die Distanz zu groß für ein neues First-Down. Die Rosenheimer Offense kam wieder aufs Feld, doch erneut konnte die Tölzer Defense den Ball zurück erobern. Kurz darauf ein Passing-Touchdown der Tölzer, Extrapunkt war gut, 40:37. Nächster Onside-Kick versuch von Tölz, erneut war es Michi Sebald der den Ball abfing und sicherte. Die Rosenheimer Offense lief erneut in die Endzone, doch diesmal wurde der Touchdown von den Schiedsrichtern wegen einer fragwürdigen Strafe nicht gegeben. Darauf folgte der erste und einzige Punt der Rebels. Im folgenden Offense Drive der Tölzer wurde der Ball von Tobias Kobrow abgefangen, dadurch war sofort wieder die Offense auf dem Platz, Touchdown-Lauf durch Marcel Pajurin. Extra-Punkt war gut zum 47:37! Die Rosenheimer Defense machte ordentlich Druck und Sebastian Scheuring konnte den Quarterback der Tölzer sacken. Doch Tölz lies sich nicht aus der Ruhe bringen, erzielte einen Touchdown plus Extrapunkt und verkürzte auf 47:44. Somit wurde es zum Ende nochmal spannend als Tölz in den letzten Sekunden versuchte, durch ein Fieldgoal in die Verlängerung zu gehen. Dies lief jedoch schief, die Uhr lief aus und Rosenheim gewann verdient gegen den bisherigen Tabellenführer.

Die Rosenheim Rebels bedanken sich bei rund 500 Fans, den Schiedsrichtern sowie den Bad Tölz Capricorns für ein faires, spannendes Spiel. Am Samstag, 01. Juni geht es für die Rebels zu Augsburg Storm, zum ersten von drei Auswärtsspielen in Folge. Zum nächstes Heimspiel begrüßen die Rebels am 30. Juni um 15 Uhr den aktuell Tabellenzweiten, die Königsbrunn Ants.

marebels

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser