American Football

Rosenheim Rebels dominieren in Königsbrunn

+
Vollkontakt bei fast 30 Grad

Rosenheim - Vergangenen Sonntag waren unsere American Footballer, die Rosenheim Rebels, zu Gast bei den Königsbrunn Ants. Dieses Aufeinandertreffen der Newcomer in der Landesliga Süd und den Absteigern aus der Bayernliga versprach Härte, Ehrgeiz und Spannung bis zum Schluss. Beide Teams blicken auf eine über 30-jährige Vereinsgeschichte zurück und hatten in weit vergangenen Jahren bereits mehrmals das Vergnügen sich auf dem „Gridiron“ zu messen.

So auch dieses Mal. Im imposanten Hans- Wenninger- Stadion in Königsbrunn trafen nach einer glücklicherweise staufreien Anreise die Innstädter pünktlich ein und stiegen in ihre aufwendigen Ausrüstungen. Nach der Aufwärm- und Vorbereitungsphase in sengender Hitze standen sie letztendlich den Gastgebern in rot erstmalig nach langen Jahren wieder gegenüber. Es war nicht sicher ob es der heiße Rasen oder die Spannung in der Luft war aber irgendwie war es nicht so vertraut wie in alten Tagen. Haben sich die Ants auch wie die heimische Mannschaft neu formiert und durch Unterstützung und Verstärkung aus ehemaligen und altgedienten Reihen waren die Gastgeber als unbeschriebenes Blatt anzusehen. Der Saisonbeginn der Ameisen verlief erst nicht nach dem Geschmack der Schwaben. Ihr erstes Game gegen die Bad Tölz Capricorns verloren sie ziemlich deutlich, konnten aber im Laufe der Hinrunde zu alter Stärke finden und durften somit als drittplatzierter der Tabelle nicht unterschätzt werden.]

Nervös und aufgeregt begannen die Rebels aus Rosenheim das Spiel und konnten sehr zügig punkten. Zuerst schien es als ob die Verteidigung der Ants dem Rosenheimer Angriff nichts entgegenzusetzen hatte. Doch nach der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber einen Weg gefunden die Angriffswelle der Rosenheimer einzustellen und ließ keine weiteren Punkte zu. Der einzige Touchdown der Ants ergab sich aus einem abgefangenen Pass der Rebels (Interception), der bis in die Rosenheimer Endzone getragen werden konnte. Die unglaublich starke Defense der Rebels ließ in dieser Partie nicht einen gegnerischen Punkt zu. Wie im letzten Spiel in Kempten war diese Verteidigung wie ein Burggraben und Schutzwall zugleich.

Vielleicht lag es auch an der Verstärkung durch die beiden mitgereisten Fans, die den Hauptpreis der Superbowl- Party Verlosung der vergangenen NFL Saison gewonnen hatten. Stephan S. und Albert P. hatten die Möglichkeit die Rebels an einem Auswärtsspiel ihrer Wahl zu begleiten und entschieden sich gleich für dieses entscheidende Match. Mitunter durch Ihre Anfeuerungsrufe und durch das geschlossen auftretende Team der Rosenheimer konnte das harte und physisch fordernde Game mit 20:7 siegreich nach Hause getragen werden. Die Härte dieses Spieles hat jedoch seine Spuren hinterlassen und einige Verletzte seitens der Königsbrunn Ants gefordert. Wir hoffen, dass diese nicht allzu lange ausfallen und schnell wieder fit werden

. Somit liegen die Rebellen aus dem Inntal nach abgeschlossener Hinrunde ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle Landesliga Süd 2019. Ob dies jedoch lange hält, liegt noch in den Sternen. Zuversichtlich empfangen die Rosenheim Rebels die letztigen Gastgeber Königsbrunn Ants bereits am Sonntag, den 30.06.2019 als ersten Gegner in der Rückrunde. Kickoff ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Wie gewohnt wird die Crew der Rebels BBQ-Station die Zuschauer wieder mit Burger, Kuchen und Getränken versorgen und die Rebel Roses werden wieder an der Sideline Ihre Rebels unterstützen.

marebels

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser