Neue Vorstandschaft beim Ski Club Rosenheim

Bei der Jahreshauptversammlung hat der Ski Club Rosenheim alle Vorstandsämter neu besetzt

Das neue Führungsduo Michael (Mike) Lanz und Stefan Thurmaier
+
Das neue Führungsduo Michael (Mike) Lanz und Stefan Thurmaier

Rosenheim - Pressemeldung: Ski Club Rosenheim

Am 24. Juli fand die Jahreshauptversammlung des SC Rosenheim statt. Nach der Begrüßung durch Markus Pongratz als amtierender 1. Vorsitzender dankte er allen Anwesenden für die Arbeit im vergangenen Jahr und berichtete von den umgesetzten Veranstaltungen. Ein großes Dankeschön richtete er auch an die Trainer und Betreuer der einzelnen Trainingsgruppen, dessen Arbeit verantwortlich ist für die sehr erfolgreichen Ergebnisse über alle Altersklassen hinweg. Anschließend überlies er den jeweiligen Spartenleitern das Wort, beginnend bei Wolfgang Grammer für die nordische Abteilung innerhalb des SCR.

Hier sind es die Langlauf-Senioren welche für überragende Ergebnisse aufhorchen lassen. Aber auch Verbitterung war herauszuhören aus dem Vortrag von Wolfgang Grammer, der aufgezeigt hat, dass es in Rosenheim keine Zukunft mehr gibt in der notwendigen Trainingsarbeit mit Schülern. Ein Grundlagentraining beim Langlauf kann nur auf bestehenden Loipen stattfinden und hierzu müssen die Trainingsgruppen vom Verein gefahren werden. Früher hat man die Schüler am Nachmittag von den Schulen abgeholt und ist dann gemeinsam mit vereinseigenen Bussen gefahren. Das war nicht mehr praktikabel, da die Schulzeiten nicht mehr einheitlich sind. Somit wurden in den vergangenen Jahren das Training auf Loipen unter Flutlicht umgesetzt. Jetzt scheitert auch das an der Verkehrssituation in Rosenheim. Die Kinder und Schüler müssen von Zuhause abgeholt werden. Wenn dann am Spätnachmittag begonnen wird am Schloßberg einzusammeln, dann benötigt man bis Fürstätt schon fast eine Stunde um sich dann weiter durch die Stadt in Richtung Sachrang aufzumachen. Dieses ist nicht nur frustrierend für die Betreuer, sondern auch die Eltern protestieren berechtigterweise, wenn die Kids dann oftmals erst nach 22:00 Uhr wieder Zuhause ankommen. Anschließend übernahm Stefan Schmid das Wort für die alpine Skiabteilung und hatte ebenfalls von einem überragenden Winter berichten können, sowohl bei den Schülern als auch der Jugend des SCR. Die aufgelisteten Erfolge der namentlich erwähnten Aktiven basieren auf der Arbeit der betreuenden Trainer der einzelnen Altersgruppen. Diese beginnen im Herbst mit Trainingsmaßnahmen auf dem Gletscher und anschließend über die gesamte Wintersaison hinweg mit 2- bis 3-mal Training in der Woche. Aber auch im Sommer wird 2-mal die Woche an der Ausdauer der Kinder gearbeitet. Bei den Snowboardern konnte Alexander Behounek keine positiven Erfolgsnachrichten übermitteln, da Leon Vockensperger über die gesamte Saison hinweg verletzungsbedingt ausgefallen ist.

Kassenwart Katrin Thurmaier stellte die Ein- und Ausgaben vor, berichtete über den Stand der Finanzen und konnte positive Zahlen vorlegen. Die Kassenprüfer bestätigten noch die einwandfreie Buchführung, sodass die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.

Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen übernahm Andre Wattendorf die Wahlleitung. Wie bereits im Vorfeld angekündigt, wollten Markus Pongratz (1. Vorstand), Hans Lochner (2. Vorstand) und Katrin Thurmaier (Kassier) ihr bestehendes Amt nicht länger weiterführen. Somit musste am Abend die komplette Vorstandschaft neu gewählt werden. Bereits im Vorfeld konnten die zur Wahl bereitstehenden darauf vorbereitet werden, somit war die Wahl der einzelnen Positionen nur noch Formsache, alle Personen wurden einstimmig bestätigt. Für die kommenden 4 Jahre gewählt wurden: • 1. Vorstand Michael Lanz

Alexander Behounek

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare