3.Durchgang zum arena Alpen Open Water Cup

Über 200 Teilnehmer bei der Trumer Premiere

+
Markus Füller beim Wasserausstieg

Rosenheim - Am Freitag, 26.07.2019, 17.30 Uhr war es soweit: Der Obertrumer See war erstmals Wertungsdurchgang des arena Alpen Open Water Cups und am Start für das drei Kilometer lange Seecrossing vom Strandbad Seeham zum Wasserausstieg Seespitz in Obertrum standen 206 Teilnehmer. Neben dieser Premiere gab es allerdings auch das Jubiläum des Trumer Triathlon-Wochenendes, das sein zehnjähriges Bestehen feiert.

Hohe Wassertemperaturen um die 27 Grad und hohe Außentemperaturen forderten von den Schwimmerinnen und Schwimmern, die aus diesen Gründen auf Neopren verzichten mussten, alles ab. Trotzdem zeigten sie hervorragende Leistungen und die jeweils drei Erstplatzierten der Altersklassen-Wertungen wurden mit Trumer Triathlon Pilsstangen geehrt. Als Erster ins Ziel kam nach 37:55 Minuten der Südtiroler Thomas Santer (SCM-Schwimmen), 24 Sekunden dahinter folgte Nicky Lange (SK Sparta Konstanz), Dritter wurde Clemens Schwienbacher (SCM-Schwimmen), der weitere 19 Sekunden später folgte. Bei den Damen holte sich Renate Forstner (BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim) nach 42:41 Minuten den Sieg. Knapp dahinter folgten Lisa Hütthaler (HSV Marathon Wiener Neustadt) und Martina Maurischat (TSV 1862 Bad Reichenhall) mit acht bzw. neun Sekunden Rückstand.

In den Altersklassen gab es bei den Masters 4 eine Neuauflage der aus den ersten beiden Durchgängen bereits bekannten Einläufe: Bei den Damen siegte Christina Schuhmann (SSG Neptun Germering) und bei den Herren Peter Lamottke (SG Wasserratten Norderstedt) vor Andreas Lorenz (TSV Regen) und Reinhard Schlichte (TS Herzogenaurach). Die Masters 3-Wertungen entschieden Martina Maurischat vor der Salzburgerin Christine Heimhofer und Elisabeth Klotz-Bair (SU citynet Hall) und Jochen Stelzer (TriTeam FFB) vor Robert Kellermann (Exathlon) und Norbert Nagl (Team Wörthersee_swim). Die weibliche Masters 2-Siegerin hieß Renate Forstner, die die Tirolerinnen Nina Nagele (Tiroler Wassersportverein) und Monika Messner (SU citynet Hall) auf die Ränge zwei und drei verwies, während bei den Herren Stephane Guisard (ESO Swimming Team) seinen ersten Saisonsieg sicherte und vor Dietmar Haiböck (FH OÖ Sportsteam) und Florian Jobst (SV Straubing) gewann. Bei den Masters 1 hieß die Reihenfolge im Ziel bei den Damen Lisa Hütthaler vor Barbara Pirstinger (Schwimm Union Generali Salzburg) und Katha Lang (BEASTER Tri Unlimited), bei den Herren war Nicky Lange nicht zu schlagen, dahinter folgen Domingo Diosano Alvarez Mendez (ESO Swimming) und Leopold Lindauer vom BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim. Bei den Juniorinnen hatten drei Österreicherinnen die Nase vorn: Es siegte Livia Unterberger (LTC Seewinkel) mit einer Sekunde Vorsprung vor Anja Gassner (SU Generali) und Verena Tschernutter (Tri-Team Hallein). Die Juniorenwertung gewann Thomas Santer vor Clemens Schwienbacher und Luca Sanwald (RSU).

Doch auch andere einheimische Aktive zeigte starke Leistungen: Sabine Petrini-Monteferri (BaderMainzl TriTeam) wurde bei den weiblichen Masters 2 Vierte, während Teamkamerad Oliver Nowotny in der männlichen Masters 2 unter 43 Schwimmern den fünften Platz belegte. Markus Füller (Masters 3 der 50-59-jährigen) vom TSV Bad Endorf präsentierte sich in ausgezeichneter Verfassung, war Nowotny dicht auf den Fersen und erreichte in seiner Altersklasse Rang sieben. In derselben Altersklasse blieb auch Mirko Gebert aus der Schwimmabteilung des TSV 1860 Rosenheim als Zehnter im Vorderfeld. Christopher Heick (BaderMainzl TriTeam) siegte in der „Trumer Wertung“ der 24-29-jährigen, was in der Cup-Wertung Masters 1 Platz elf ergab.

Am 11.08.2019 trifft sich der Alpen Open Water Cup zum vierten Durchgang. Dann sind im Hechtsee (Kufstein) fünf Kilometer zu schwimmen. Und bereits drei Tage später, am 14.08.2019 steigt in Prien am Chiemsee das Vollmondschwimmen über zwei Kilometer, an dem auch der neue Weltmeister auf zehn Kilometer Freiwasserschwimmen, Florian Wellbrock, teilnimmt. Anmeldungen, um mit dem Doppel-Weltmeister einen Wettkampf zu bestreiten, werden unter www.vollmondschwimmen.de entgegengenommen. Noch sind etwa 65 Startplätze verfügbar.

Oliver Nowotny - Pressesprecher arena Alpen Open Water Cup

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser