BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim im In- und Ausland erfolgreich

Triathlet Fischer bei WM in Top 10

+
Gerd Fischer bei der WM

Rosenheim - Gerd Fischer vertrat bei den Triathlon-Weltmeisterschaften auf der olympischen Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) in Lausanne die Farben vom BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim. Johannes Bergmann und Peter Lindl waren unterdessen beim TransVorarlbergTriathlon, während Sabine Petrini-Monteferri und Renate Forstner einen Triathlon im italienischen Grado bestritten.

3800 Aktive trafen sich in Lausanne, um ihre Weltbesten zu ermitteln. Während die Elite-Athleten um die Qualifikation zu den olympischen Spielen 2020 in Tokio kämpften, ging es in den Altersklassen um Weltmeisterschaftsmedaillen. In der AK 70 konnte sich Gerd Fischer für die deutsche Nationalmannschaft qualifizieren und musste gegen 52 Starter aus 15 Nationen antreten. Im 23 Grad warmen Genfer See sorgten Wellen für eine schlechte Orientierung und der 1860er wechselte nach 42 Minuten als Sechzehnter auf sein Zeitfahrrad. Bei dem bergigen Stadtkurs wurde er auf einer steilen Abfahrt mit fast 70 km/h durch einen anderen Teilnehmer an den Rand eines Kreisverkehrs gedrängt und kam um ein Haar zu Sturz. Trotzdem verbesserte er sich beim Radfahren auf Platz 13 und es ging in die Laufschuhe. Diese Strecke führte entlang der Seepromenade mit vier extrem steilen Anstiegen zum Olympischen Park. Fischer machte dank seiner Berglauferfahrung Platz um Platz gut und kam mit nur 40 Sekunden Rückstand auf den Drittplatzierten der Deutschen Meisterschaft ins Ziel am Quai d'Ouchy. Am Ende belegte er den neunten Rang und war sehr zufrieden.

Johannes Bergmann und Peter Lindl traten beim TransVorarlbergTriathlon an. Nach 1200 Meter Schwimmen im Bodensee zur Seebühne in Bregenz folgten 93 Kilometer Radfahren mit 2000 Höhenmetern durch den Bregenzerwald bis an den Arlberg. Die Wechselzone zur Laufstrecke befand sich in Lech-Zürs. Von dort standen zwölf Kilometer Laufen mit einem Mix aus Anstiegen und Bergpassagen an. Bergmann (6:11:53 Stunden) und Lindl (5:48:56 Stunden) landeten in ihren Altersklassen 60 und 40 jeweils im Mittelfeld.

Beim Triathlon in Grado zeigten sich Renate Forstner und Sabine Petrini-Monteferri in hervorragender Verfassung. Forstner startete in der offenen Wertung und belegte nach 2:17:13 Stunden den vierten Platz. Petrini-Monteferri trat in der Altersklasse-Wertung an und wurde dort starke Vierte.

Oliver Nowotny - Pressewart BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser