Peter Maier, Christian Gais am Podest

Erfolgreicher Crossauftakt der RSV Fahrer

+
Peter Maier auf Siegeszug

Rosenheim - Der RSV Rosenheim schafft heuer wieder einen nahtlosen Übergang von der Strasse ins Gelände. Zum Saisonende platzierte sich Ludwig Stadler in Donaueschingen und beim Wallbergsprint zwei mal auf dem Podest.

Den Deutschlandcupauftakt in die Crosssaison machte Peter Maier in Hannover. Bei typischen belgischen Fahrverhältnissen aus Regen und Schlamm fuhr er bei der Doppelveranstaltung zwei sehr gute achte Plätze heraus.

Ein Teil der RSV Fahrer ging zum gleichen Zeitpunkt in Kitzbühel an der Fleckalmbahn an den Start. Mit dabei an der Doppelveranstaltung waren Marc Kuznik, Bernd Kothe, Matt Stanik und Marcus Pfandler. Auf einem untypischen Crosskurs manövrierten die Athleten durch den dortigen Bikeparkour. Die RSV Fahrer mussten mangels ÖRV Punkten aus der letzten Reihe starten, wobei ihnen für die daraus resultierende Aufholjagd der lange Anstieg sehr entgegenkam. In der letzten Runde erwischte Marcus Pfandler die Defekthexe und kämpfte sich nach dem Radwechsel wieder auf den vierten Platz. Mit guten top twenty Plätzen beendeten die anderen RSV Fahrer das Rennen.

Der Crossspezialist vom RSV Rosenheim Christian Gais bereitete sich heuer intensiv auf die Saison vor und verbuchte schon herausragende Ergebnisse in der Elite Klasse. Die strake in und ausländische Konkurrenz in der Elite Klasse fordert ihm alles ab, was er schon in Kirchberg mit zwei Top Ten Ergebnissen bewiesen hat. Beim Cyclo Cross Cup in Bauschheim konnte er seine starke Form erstmals unter Beweis stellen und platzierte sich am Podest mit einem hervorragenden zweiten Platz.

Der Traditionsverein Schwalbe München veranstaltete im Olympiapark den Munich Super Cross, welcher zur Rennserie der Radbundesliga gehört. Im heurigen Glutofen des Olympiageländes auf dem Kurs wo schon zwei Weltmeisterschaften und mehrfache deutsche Meisterschaften stattfanden, war mit von der Partie Peter Maier und galt als Top Favorit. Auf dem schnellen Kurs mit Kopfsteinpflaster und kurzen steilen Anstiegen mit Laufpassagen konnte er dieser Rolle mehr als gerecht werden und fuhr auf den zweiten Platz. Marcus Pfandler belegte Rang neun. Die tolle Form nahm Maier mit nach Thüringen wo er in Jena und Erfurt souverän gleich zwei Siege einfuhr, womit er das Ranking der Crossbundesliga anführt und so gute Chancen auf einen Gesamtsieg hat. Man darf auf seine Platzierung am kommenden Cross- EM Wochenende in Italien gespannt sein.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser