Priener Handballerinnen landen nächsten Coup

Priener Handballdamen beeindrucken

+

Prien am Chiemsee - Auch Süd-Blumenau muss die Punkte in Prien lassen

Am vergangenen Wochenende kam ein harter Brocken nach Prien in die LTG-Halle. Süd-Blumenau, eine sehr spielstarke Mannschaft und Aufstiegsaspirant, hatte sich den Besuch in Prien aber sicher ganz anders vorgestellt. Die LTG-Halle war wieder gutbesucht und wie immer sehr lautstark.

So lief die erste Spielhälfte absolut ausgeglichen und Süd-Blumenau zeigt, warum man ganz oben in der Tabelle steht. Prien bot aber Paroli und so ging es über die Spielstände 2:2, 8:8 und 11:11 unglücklich mit 11:12 in die Pause. In der zweiten Spielhälfte kam dann wieder der in dieser Saison bemerkenswerte Priener Kampfgeist zum Tragen. Ein Abwehrbollwerk, mit dem Süd-Blumenau überhaupt nicht klarkam. Im Angriff legten die Prienerinnen eine Schippe drauf und gingen in der 37. Spielminute erstmals mit 15:14 in Führung. Nach 45 Minuten dann bereits die 5-Toreführung (21:16). Prien ließ nicht locker und durch die lautstarke Halle motiviert, stand am Ende ein 30:22 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Besonderer Dank gilt den sensationell lautstarken und immer fairen Fans die unsere Heimspiele zur kleinen Hölle-Süd werden lassen.

Kommenden Samstag geht es dann zum Auswärtsspiel nach Grafing. Derzeit Tabellenführer und definitiv der Aufstiegsfavorit. Eine sehr schwere Aufgabe, für Prien unter dem Zeichen „Wir haben nichts zu verlieren“. Vielleicht folgt der nächste Coup, was aber eine absolute Sensation wäre….

Volker Weiland

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser