Priener Handballhölle bebte wieder

Klassenerhalt rückt immer näher

+

Prien am Chiemsee - Was vor der Saison alle Experten für unmöglich gehalten hatten, es rückt immer näher... Am vergangenen Sonntag kam es zum Duell gegen den TSV Allach, nach bisherigem Rundenverlauf ein unerwarteter Kandidat im Kampf gegen den Abstieg.

Prien fing sehr nervös an, und geriet binnen weniger Minuten 0:3 in Rückstand. Jetzt solllte sich das Spiel drehen und Prien spielte aus einem Guß mit sehr hohem Tempo. Allach konnte nur mit der berühmten Handbremse versuchen, die Prienerinnen aus dem Konzept zu bringen. Über die Spielstände 4:4, 9:6, 12:8 und 17:12war die Welt erst einmal in Ordnung. Leichte Unkonzentriertheiten erlaubten dann aber vor der Halbzeit noch, dass Allach auf den Pausenstand 18:14 für Prien verkürzen konnte.


Die zweite Spielhälte begann wieder mit einer starken Spielgestaltung der Prienerinnen, bekam dann einen kurzen Knick und Allach verkürzte wieder zum Zwischenstand von 20:18. Prien gab wieder Gas und führte nach 43 Minuten mit 26:21 und nach 46 Minuten 29:23. Jetzt liessen Konzentration und Kondition deutlich nach und Allach witterte seine Chance, das Spiel noch zu drehen. Nach 55 Minuten stand es dann nur noch 31:29 für Prien. Eine Auszeit sorgte für Ruhe und die Marschrichtung für die letzten Minuten. In der 60. Spielminute dann noch 3 Priener Tore und das Spiel war am Ende hochverdient mit 35:31 gewonnen Besonderer Dank gilt erneut unserem tollen und lautstarken Publikum.

Bitter am Ende, Leistungsträgerin Lea Wendt hatte ihr vorläufig letztes Spiel für Prien bestritten. Der beruflich und privat bedingte Umzug nach Hamburg steht nun an. Wir wünschen unserer Lea alles Gute!


Volker Weiland, Trainer TuS Prien

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare