Leichtathletik - Bayerischen Hallenmehrkampf-Meisterschaften

Der SV Schloßberg knapp am Podest vorbei

+
Erfolgreicher Saisonabschluss für Caroline, Simon und Stephanie

Stephanskirchen - Am 15. Februar in Fürth schafften Simon Schießler und Caroline Geier eine Platzierung unter den 8 Besten. Stephanie Geier wurde 10. Es war eine starke Leistung, da sie sich alle erst im ersten Jahr der Altersklasse U20 befinden.

Für Simon Schießler ist die Fürther Halle ein besonderer Ort. Hier hat er nämlich vor einem Jahr die Bronze Medaille in der AK U18 gewonnen. Beinahe hätte er diese Glanzleistung dieses Jahr wiederholt. Mit einer Gesamtpunktzahl von 2.236 Punkt fehlten ihm am Ende lediglich 22 Zähler zum Drittplatzierten. Nach 3 der 4 Disziplinen rangierte er noch auf dem 7. Platz. Dank eines starken 1.000 m-Laufs, den er gewann, konnte er 3 Plätze im Gesamtklassement gut machen, um den vierten Rang zu erreichen.


Nach zwei 11. Plätzen in den Jahren 2018 und 2019 konnte Caroline Geier als Gesamtsechste ihren Vierkampf beenden. Trotz der höheren Hürden und der schwereren Kugel der neuen Altersklasse erzielte sie 126 Punkte mehr als 2019 und sammelte am Ende 2.303 Zähler. Auf dem Weg dorthin verbesserte sie drei persönliche Bestleistungen. Ihre Schwester Stephanie konnte sich auch in drei Disziplinen verbessern und schaffte mit insgesamt 2.103 Punkten ihre beste Platzierung bei einer bayerischen Mehrkampf-Meisterschaft.


SV Schloßberg Leichtathletik (Julien Bels)

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare