Andreas Schlemmer 5. im Gesamtklassement im Niederbayerischen Landkreis Straubing

Mit 8 Startern ging die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V. beim MC Labertal ins Rennen.

Farben HOEGNER Slalom Polo - das siegreiche Clubauto der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V.
+
Farben HOEGNER Slalom Polo - das siegreiche Clubauto der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V.

Rosenheim - Die RGR Slalompiloten gingen am vergangenen Wochenende bei schönem sommerlichen Wetter beim Autoslalom an den Start und konnte zahlreiche Erfolge verbuchen.

Allen voran Andi Schlemmer auf seinem roten Fiat 128 tre porte in der Klasse H12 bis 1300 ccm der stark verbesserten Fahrzeuge. Der gesteckte Kurs mit einer Streckenlänge von 900m kam ihm sehr entgegen und er konnte nicht nur die technischen Finessen seines Autos, sondern auch seine Erfahrung und sein Können voll ausspielen. Er erreichte den 3. Platz in der Klasse und den 5. Rang in der Gesamtwertung und das bei 106 Startern mit weit stärker motorisierten PKW‘s.

Peter Müller auf dem Fiat ABARTH erreichte in der Klasse F10 über 1600ccm den 4. Platz in der Klasse und bewies eindrucksvoll einmal mehr, dass nicht nur BMW’s dominieren, sondern es auch auf das Können ankommt.

In der Klasse FS testeten Vater und Sohn, Robert und Nico Punzet, Ihren neu aufgebauten Opel Kadett C zum ersten Mal. Sie konnten sich zwar nicht mit den Oldtimern der Veranstaltung NSU TT messen, aber mit dem guten Gefühl nach Hause fahren, dass die Arbeit wirklich gelungen ist und weitere Abstimmungen beginnen können.

Highlight der Veranstaltung für die RG Rosenheim ist aber das starke Abschneiden des Farben Hoegner Slalom Teams beim 40. ADAC Labertal Slalom gewesen. Alle Teammitglieder absolvierten einen Trainings und zwei Wertungsläufe. Als erster des Teams startete unser Küken Isabelle Ludwig in Ihrem allerersten Slalomrennen und zwar mit der Startnummer 86. Sie durchfuhr die gesteckten Pylonen schon beinahe routiniert und fehlerfrei in einer guten Zeit. Es folgte Ihr Team-Chef Christian Tusch mit der Startnummer 89, Julian Wagner mit der 93 und Johannes Wittenbeck mit der 97.

Die sollte ihm Glück bringen – Johannes errang Platz 2 in der Klasse G4, Christian Rang 3 und Julian Platz 4. So stand das halbe Team am Treppchen und genoss den aufregenden Tag.

c/binerix Rallye Gemeinschaft Rosenheim e.V.

Kommentare