Doppelslalom an der Olympia Ruderregatta Strecke in Oberschleißheim

Mit 9 Startern ging die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V. bei der Doppelveranstaltung an der Münchner Olympia Ruderregatta Strecke in Oberschleißheim am vergangenen Wochenende bei regnerischem Wetter zum Automobilslalom an den Start und konnte zahlreiche Erfolge verbuchen.

Andreas Schlemmer auf dem roten FIAT 128 3p
+
Andreas Schlemmer auf dem roten FIAT 128 3p

Rosenheim - Beim ersten Rennen – dem MSC 12 Clubsport-Slalom erreichte Andreas Schlemmer den 3. Platz im Gesamtklassement, gefolgt von Michael Dandl auf dem 06. Platz und Neueinsteiger Nico Punzet auf dem 8. Rang. Richard Rass, Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft erreicht Rang 17 vor Peter Müller auf Rang 19, gefolgt von Julian Wagner mit Platz 48 und Josef Haagn auf Platz 49. Das Schlusslicht im Gesamt belegten Robert Punzet mit der 61 und Christian Tusch mit dem 64. Platz.

Aber die Gesamtwertung ist immer nun die halbe Wahrheit: Der bayerische Rallyemeister Sepp Haagn fuhr den ersten Slalom seines Lebens auf dem Vereinseigenen Farben Hoegner Slalom Polo und das ist schon ein ganz anderes Fahrgefühl als sein BMW – ein Rallye Bolide. Hier zeigen sich die Unterschiede der Fahrzeuge und das Fahrerische tritt in den Hintergrund. Wir sind sicher, dass beim nächsten Einsatz unseres Josef’s auf dem Polo ein ganz anderes Blatt liegt.

In der Klasse G5 siegte Richard Rass souverän mit 2 hundertstel Vorsprung. In der G4 errang Julian Wagner Platz 5, Sepp Haagn Platz 6 und Christian Tusch Platz 13 von 16 Starter. Christian wäre ohne seine Pylonenfehler ganz vorne dabei gewesen, aber abgerechnet wird zum Schluss sagt man immer. Peter Müller auf dem Fiat ABARTH erreichte in der Klasse F bis 2000ccm den 1. Platz in der Klasse und das mit fast 5 Sekunden Vorsprung zum zweitplatzierten. Bei Andi Schlemmer auf seinem roten Fiat 128 3P war das in der Klasse H12 bis 1300 ccm der stark verbesserten Fahrzeuge schon viel knapper. Im zweiten Lauf – eine Sekunde Vorsprung!! Fast schon ein Vereinsduell lieferten sich die RGR’ler in der Freestyle: 5 Starter / 3x RGR / Platz 1/2/5. Routinier Michi Dandl, vor Jungspund Nico, gefolgt von Papa Robert.

Beim zweiten Rennen, dem Clubsport Slalom des MC Neuhausen – gefahren wurde immer gleich nach dem ersten Lauf ergab sich in der Gesamtplatzierung ein anderes Bild – die Plätze 7/8/14/25/33/62 /63 wurden belegt. Der gesteckte Kurs war bei den meisten vollständig abgetrocknet und da springen manchmal die Pylonen vor die Fahrzeuge, das ist Motorsport.

Richard Rass erreichte trotz 6 Strafsekunden den 2. Platz und das mit nur 2,76 Sekunden Abstand. Die Jungs vom Slalom Polo Team konnten es auch nicht lassen und ließen es laufen… Strafsekunden brachten dann die Platzierungen 8./10./ und 11. Platz mit sich. Einzig Peter Müller erreichte wieder den ersten Platz mit 2,47 Sekunden vor seinem Konkurrenten.

Andi Schlemmer auf dem Bernegger Fiat wurde mit den starken Autos zusammengelegt und erreichte Rang 2 hinter Werner Bauer vom MSF Garching. Die Sensation gelang aber Nico Punzet mit seinem neu aufgebauten Opel Kadett C. Er schlug den amtierenden Bayerischen Bergmeister Michi Dandl um 2,26 Sekunden und erreichte den ersten Platz im Freestyle. Vater Robert belegte Rang 5. Ein aufregendes Wochenende für die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V.

Weitere Info unter www.rg-rosenheim.de. Binerix RG Rosenheim

Kommentare