TuS-Judoka Franziska Koßmann und Patrick Weisser holen Bronze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Patrick Weisser mit Bronze auf der Süddeutschen Meisterschaft in Mainburg

Aiblinger Kämpfer dritte bei den Süddeutschen Meisterschaften

Als Trio gingen die TuS-Judoka Franziska Koßmann in Passau, Hugo Körber und Patrick Weisser in Mainburg bei den Süddeutschen Meisterschaften an den Start, der höchsten Wettkampfebene der U15. Franziska Koßmann kämpfte in der Gewichtsklasse bis 36 kg und hatte in der ersten Runde ein Freilos. Im zweiten Kampf erzielte sie eine schnelle Führung durch einen Seoi-nage-Schulterwurf, anschließend siegte sie vorzeitig durch eine O-soto-gari-Außensichel. Der dritte Kampf, das Halbfinale, ging aufgrund mangelnder Erfahrung verloren, als sie nach einem eigenen Wurfversuch gekontert wurde. Im Kampf um Platz drei war sie dagegen wieder erfolgreich. Sie geriet zwar in eine Festhalter der Gegnerin, konnte sich aber befreien und mit einer Wurftechnik gewinnen. Betreuer Robert Weisser: „Tolle Energieleistung von Franzi, sie kann stolz auf Bronze sein!“ Hugo Körber kämpfte in der Gewichtsklasse bis 40 kg engagiert, konnte aber seine zwei Kämpfe bei den Jungs nicht gewinnen. Trainer Teo Pop: „Hugo hat sich enorm verbessert und eine tolle Serie von der Oberbayerischen bis zu Süddeutschen Meisterschaft hingelegt.“ Sein Vereinskollege Patrick Weisser ging als Bayerischer Meister in der gleichen Kategorie ins Rennen, kam aber mit seinem ersten Gegner und seiner starken Linksauslage nicht zurecht. Zwar war Weisser der aktivere, aber Dennis Hermony aus Karlsruhe nutzte eine Unachtsamkeit des Aiblingers, um eine Wertung zu erzielen, die er über die Zeit rettete. Nach diesem Schock erholte sich Weisser schnell und zeigte in der Trostrunde furioses Judo. Den nächsten Gegner donnerte er mit einem schnellen Schulterwurf auf die Matte. Danach siegte er mit einem Festhalter. In der darauffolgenden Begegnung gewann er erneut vorzeitig mit einer blitzsauberen Wurftechnik. Nun ging es um Bronze und Weisser zeigte gegen Max Werner vom TV Altdorf , wie vielseitig er ist. Ihm gelang eine schnelle Wertung mit einem Fußwurf und er nahm den Gegner in einen Festhalter. Aus diesem konnte sich Werner eine Sekunde vor dem vorzeitigen Sieg befreien, doch Weisser wechselte in einen Streckhebel und zwang den Altdorfer zur Aufgabe. Teo Pop war zufrieden: „Patrick war Südbayerischer und Bayerischer Meister. Nun dritter in Süddeutschland und das mit tollem, vielseitigen Judo – spitze!“

Denis Weisser

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser