RSV Crosser in Stuttgart, Magstadt und Lambach am Start

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Korbinia Wagenstetter vom RSV Rosenheim

Rosenheim - Als Vorbereitungsrennen für die Bayerische Meisterschaft standen am letzten Wochenende mehrere Veranstaltungen zur Auswahl. Die RSV Fahrer hatten die Qual der Wahl, zum einen gab es die Doppel-Veranstaltungen im Rahmen des D-Cups in Stuttgart und Magstadt und am Sonntag das C2 Rennen bei unseren Nachbarn im österreichischen Lambach.

Robert Gorgos musste aus gesundheitlichen Gründen pausieren und verpasste damit leider die Chance, sich in der D-Cup Wertung weiter zu verbessern. Dennis Kuznik und Peter Maier reisten nach Baden-Württemberg. Peter Maier konnte in gewohnter Manier bei beiden Rennen mit Platzierungen unter den Top Ten punkten und festigte damit seinen guten dritten Rang in der Gesamtwertung des Deutschland Cups. Dennis Kuznik hingegen klebte das Pech an den Stollenreifen, er konnte nach Stürzen und Defekt lediglich in Stuttgart Punkte erzielen.

Sandro Cramer, Marcus Pfandler, Klaus Wagenstetter, Marc Kuznik, die beiden Nachwuchs-Crosser Timo Pfandler und Korbinian Wagenstetter entschieden sich für den Start beim Int. C2 Rennen in Stadl-Paura/Lambach. Entgegen der noch frühlingshaften Temperaturen hierzulande erwartete die RSV Fahrer Regen und knöcheltiefer Boden, der die ohnehin technisch schwere Strecke nicht einfacher machte. Das Ersatz-Material musste aus Platzgründen im Auto und fehlendem Betreuer zuhause bleiben was sich später rächen sollte.

Den Auftakt machte Timo Pfandler im Rennen der U17. Nach 30 Minuten fuhr er auf einen guten sechsten Platz. Korbinian konnte sich bei den U11 mit dem dritten Rang einen Platz auf dem Podium sichern.

Sowie für die Amateure, als auch die Masters fand nur ein Rennen statt, sodass sich sage und schreibe 99 Fahrer an der Startlinie befanden. Da nach dem Österreich-Cup aufgerufen wurde, standen die RSV Fahrer geschlossen in der vorletzten Reihe. Nach dem Start hatten die Rosenheimer Crosser etwas Mühe, sich auf der tiefen Strecke mit den vielen Richtungswechseln nach vorne zu kämpfen. Sandro Cramer schaffte das am Besten, konnte sich in einer kleinen Verfolgergruppe festsetzen und kämpfte lange Zeit um Platz Fünf. Am Ende reichte es für ihn noch zu einem starken achten Gesamtplatz, und er wurde somit Dritter bei den Masters.

Marcus Pfandler musste in aussichtsreicher Position nach einem Sturz, und in der Folge ausgespeichtem Vorderrad, das Rennen aufgeben. Ebenfalls Marc Kuznik erwischte die Defekthexe und rettete sich dennoch mit zwischenzeitlich geschultertem Rad ins Ziel. Klaus Wagenstetter fuhr mit einer engagierten Fahrt mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser