David Sylla wird neuer Vorstand beim RSV Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
von links: Hagen Scheitinger (Jugendleiter), Simon Schmidmayr (Schriftführer), Klaus Wagenstetter (2. Vorstand), Marcus Pfandler (sportlicher Leiter), Fini Schimmel (ehemalige Vorständin), Christian Schiefer (1. Kassier), Patrick Sylla (2. Kassier), David Sylla (1. Vorstand)

Rosenheim - Fini Schimmel übergibt bei der heurigen Jahreshauptversammlung nach jahrelanger, erfolgreicher und intensiver Vereinstätigkeit ihren Vorstandsposten an den neu gewählten David Sylla.

Dass der seit über 100 Jahren bestehende Traditionsverein RSV Rosenheim mit bis zu fünf verschiedenen Veranstaltungen jährlich bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, verdankt er vor allem dem unermüdlichen Engagement, mit dem sich die bisherige Vorsitzende Fini Schimmel die letzten 18 Jahre einsetzte.

Selbst ausgesprochen sportlich und aktiv, war Fini Schimmel seit über 35 Jahren beim Radsportverein. Jahrelang bereitete sie sportliche Betriebsausflüge, wie Ski- und Bergtouren, aber auch Radausflüge für ihre Arbeitskollegen bei der Telekom vor. Als hervorragende Skifahrerin und Skilehrerin, organisierte sie selbst in Canada Helikopter-Skitouren und hielt sich im Sommer mit Radfahren und Extrembergtouren in den hochalpinen Regionen der österreichischen und schweizerischen Berge fit. Fini Schimmel, die sich bereits sehr erfolgreich als Tourenwartin im Verein betätigte, bewarb sich 1998 für das Amt als Vereinsvorsitzende. Dabei stellte sie sich bravurös der Herausforderung, als Frau in einer von Männern dominierten Sportart erfolgreich zu arbeiten. Tatkräftige Unterstützung erhielt sie von den ehemaligen Vorständen Walter Frank und Kurt Franz, sowie ihren Vorstandsmitgliedern Christian Schiefer, Otto Knoll und Ludwig Dengler. Profimäßig führte sie den Rosenheimer Straßenpreis, erstmalig durch Walter Frank 1963 veranstaltet und das Rosenheimer Altstadtkriterium durch die Fußgängerzone, welche Kurt Franz ins Leben gerufen hatte, weiter.

Auch bei der Organisation von Vereins- und Stadtmeisterschaften, den Bayerischen Bergmeisterschaften zum Oberen Sudelfeld sowie dem Rosenheimer Radmarathon wurde ihr von einem tatkräftigen Team unter die Arme gegriffen. So erfordert die über 200 Kilometer langen Strecke des Radmarathons nicht nur Absperrpersonal und fleißige Helfer bei den Versorgungsstationen sondern vor allem im Vorfeld das juristische Know-How, mit dem sich der langjährige und wiedergewählte Kassier Christian Schiefer mit der Routine seiner Berufserfahrung im Behördendschungel um Straßensperren und Genehmigungen kümmert. Als zweiter Kassier wird Patrick Sylla sein Amt weiterführen.

Klaus Wagenstetter, als neuer zweiter Vorstand ist die Sponsorensuche und gemeinsam mit Hagen Scheitinger als Jugendleiter die Kinderförderung übertragen worden. Die sportliche Leitung hat nach wie vor Marcus Pfandler, der mit seiner langjährigen Rennerfahrung die Aktiven unterstützt. Revisoren sind Hermann Aschauer und Sandro Cramer. Das Amt des Schriftführers wird durch Simon Schmidmayr bekleidet.

Den Kopf des motivierten neues Führungsteams stellt der junge Vereinsvorstand David Sylla, der während seiner 17-jährigen Mitgliedschaft die komplette Nachwuchsförderung des RSV Rosenheim durchlief. Dabei war er Mitglied des Bayernkaders, ehemaliger A-Fahrer und wurde mehrmaliger bayerischer Meister. „Das Hauptaugenmerk unserer Vereinstätigkeit“, so Sylla, „legen wir in Zukunft auf den Amateursport, die Nachwuchsarbeit und die Organisation von Radrennveranstaltungen im Raum Rosenheim“.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser