Letztes Crossrennen des AAN- Cross Cups

RSV Crosser erfolgreich in Nürnberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sandro Cramer auf dem Podest

Rosenheim - Für die Rosenheimer Crossfahrer war der dritte und damit letzte Lauf zum AAN-Cross-Cup in Nürnberg mal wieder eine Reise wert. Nicht nur wegen der anspruchsvollen Streckenführung und guten Rennatmosphäre an der Radrennbahn im Reichelsdorfer Keller, auch vom sportlichen Ausgang der Rennen konnten die Fahrer des RSV Rosenheim mit einigen Podiumsplätzen zufrieden sein.

Im Hauptrennen der Elite machte sich Robert Gorgos berechtigte Hoffnung auf einen dritten Platz in der Gesamtwertung. Entsprechend motiviert stand er mit fast 40 weiteren Fahrern aus ganz Bayern an der Startlinie. Nach einem schnellen Start ergriff Max Maier die Initiative und setzte sich mit zwei weiteren Fahrern vom langgezogenen Feld ab. Knapp dahinter reihte sich Robert Gorgos in die Verfolgung ein. Im weiteren Verlauf des Rennens wurde deutlich, dass auf der durch den Regen aufgeweichten Strecke neben Kondition auch eine ausgefeilte Fahrtechnik gefragt war. Nach der Hälfte der Distanz verschärfte Maier nochmals das Tempo und setzte sich damit endgültig von seinen Begleitern ab. Spannender verlief das Rennen in der Verfolgergruppe die zu diesem Zeitpunkt um Platz vier kämpfte. Robert Gorgos, Michael Walther und Tobias Dohlus attackierten abwechselnd, ging es doch bei Dohlus und Gorgos um den 3. Platz in der Gesamtwertung. Zwei Runden vor dem Ende stürzte der RSV Fahrer in einer Spitzkehre und verlor dadurch den Kontakt zu seinen Konkurrenten. Er kämpfte sich aber zurück und überholte auch noch Walther, welcher der Tempoverschärfung Tribut zollen musste. Am Ende siegte Maxi Maier deutlich vor Sven Baumann und Tobi Dohlus. Gorgos wurde als eigentlicher Masters Fahrer sehr starker Vierter in dem spannenden Elite-Rennen. Die Gesamtwertung sicherte sich ebenfalls Maier vor Baumann. Punktgleich mit Tobias Dohlus wurde Robert Gorgos Dritter.

Ebenfalls im Rennen der Elite startete Marius Zischka, der allerdings schon kurz nach dem Start einen Kettenschaden hatte. Erst mit einiger Verzögerung konnte er das Rennen fortsetzen und sich bis zum Schluss des schweren Rennens durchbeißen.

In der Masters Klasse über 40 Minuten Renndauer hoffte Sandro Cramer an das erfolgreiche Ergebnis beim Heimrennen anknüpfen zu können. Gleich zu Beginn setzte er sich mit Holger Bierbaum, Udo Klein und Sven-Uwe Baake vom Rest der 25 Masters Fahrern ab. Cramer beschleunigte nach der Hälfte des Rennens, wurde aber eine Runde später von seinen Verfolgern gestellt. Am Ende siegte Sven-Uwe Baake knapp vor Sandro Cramer und Udo Klein. Altmeister Marcus Pfandler, der wiedermal seinen Cross-Ambitionen freien Lauf lassen konnte, rollte das Feld von hinten auf und erreichte bei seinem Renndebut einen guten siebenten Platz. Klaus Wagenstetter wurde 18.

Im Rennen der Hobby-Klasse kam RSV Neuzugang Christian Geis auf den 10 Rang. Eine in der zweiten Runde gebrochene Schuhplatte verhinderte eine bessere Platzierung. Hagen Scheitinger kam im Mittelfeld ins Ziel.

In den Nachwuchsklassen ging es für die RSV Fahrer ebenfalls um die Gesamtwertung. Timo Pfandler wurde mit einer zufriedenstellenden Leistung Fünfter. Im Rennen der U13 hatte Linus Scheitinger den Gesamtsieg schon so gut wie sicher. Durch einen unglücklichen technischen Defekt reichte es aber nur zu einem fünften Platz in der Tageswertung und damit mit einem Punkt Rückstand zu Platz zwei gesamt. Leon Poppe wurde im gleichen Rennen Achter. Korbinian Wagenstetter erreichte in der Klasse U11 einen sehr guten dritten Rang und damit zweiten Gesamtplatz hinter Seriensieger Nico Wollenberg. Emily Wagenstetter, die bei den Jungen mitgewertet wurde, erreichte einen hervorragenden vierten Platz und wurde somit gesamt Fünfte.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser