Zusammenarbeit auf die Jugend erweitert

Das Therapie- und Trainingszentrum Friedl weiterhin der Gesundheitspartner der 60er Fußballer.

+
Sportlicher Leiter Hans Kroneck mit Hans Friedl

Wasserburg am Inn - Der Regionalliga-Aufsteiger TSV 1860 Rosenheim zeigt Woche für Woche tolle Spiele in Bayerns höchster Amateurklasse. Nach dem gelungenen Start nach der Winterpause rangiert die Mannschaft von der Mangfall aktuell auf einem guten 12. Rang.

Ein Geheimnis des Erfolgs bei den 60er ist neben der leidenschaftlichen Spielweise der Mannschaft die hervorragende Fitness und die geringe Anzahl an Verletzungen in der Mannschaft. Dafür zeichnet sich Hans Friedl und sein Team vom Therapie- uns Trainingszentrum Friedl in Edling mit seinen Trainingsplänen verantwortlich. Das Team um Hans Friedl bietet dem Regionalligisten auf den Sektoren Therapie und Rehabilitation, aber auch rund um die Trainingsphilosophie COROX, ein durchdachtes Betreuungspaket. Sportlicher Leiter Hans Kroneck mit Hans Friedl COROX ist eine spezielle Trainingsphilosophie, die seit Jahren etliche internationale Profisportler betreut und sich individuell an deren Bedürfnissen anpasst. Das komplexe System vereinigt funktionelles Athletiktraining mit neuronalen Komponenten und schafft so einen optimalen Verletzungsschutz. Darüber hinaus ermöglichen fußballspezifische Schnelligkeitseinheiten unseren Spielern einen weiteren Leistungsschub. Hans Kroneck, Sportlicher Leiter der 60er: „Es ist großartig eine so professionellen Partner in diesem Bereich an unserer Seite zu haben. Es ist schon erstaunlich, dass wir auf diesem sportlichen Niveau bisher praktisch ohne größere muskuläre Verletzungen durch die Saison gekommen sind. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit.“


Die Zusammenarbeit konnte sogar noch ausgebaut werden. Auch die Jugendmannschaften von der U14 bis zur U19 profitieren künftig vom Trainingsprogramm COROX. Die jeweiligen Jugendtrainer erhalten zur neuen Saison eine Fortbildung zu COROX Grundlagen und zwei Übungsleiter des Therapiezentrums werden künftig regelmäßig den Trainingsbetrieb im Jugendbereich unterstützen.

„Das ist ein riesengroßer Schritt für uns im Jugendbereich und ein tolles Angebot für unsere Nachwuchsspieler. So haben wir im Jugendbereich einen optimalen Baustein im Trainingsprogramm, der uns zu einer durchgängigen Förderung und Ausbildung unserer Spieler führt“, so Kroneck weiter. Hans Friedl hat große Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Sportlern. Er betreut ebenfalls den Ligakonkurrenten SV Wacker Burghausen, die Basketballbundesligamannschaft TSV 1880 Wasserburg, die Basketballnationalmannschaft der Damen, das Elite Radteam Team Katusha-Alpecin, den Bund Deutscher Radfahrer sowie die Regionalligabasketballer vom Sportbund Rosenheim. Des Weiteren hat er unzählige Einsätze bei Europa- und Weltmeisterschaften im Bereich Radsport, Leichtathletik, Kanurennsport und Ski alpin.


Sowohl 2000 in Sydney, als auch 2004 in Athen, 2008 in Peking, 2012 in London und auch 2016 in Rio war er Teil der Deutschen Olympiamannschaft.

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: wasserburg24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare