Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim

U 12 mit toller Moral beim Sieg in Ötting/Inn

+

Wasserburg am Inn - Einen großen Kampf und eine furiose Aufholjagd lieferte die U 12 beim 3:2 Auswärtssieg gegen die JFG Ötting/Inn.

Im Hinspiel lagen die 60er bereits nach 15 Sekunden mit 0:1 im Rückstand. Diese „Schlafmützigkeit“ wollte man dieses Mal unbedingt vermeiden. Aber trotzdem ging es wieder unglücklich los. Schon in der 3. Minute senkte sich ein hoher Ball von der Seitenauslinie über den von der Sonne geblendeten Torwart hinweg zum 0:1 ins Tor.

In der Folge berannten die Rosenheimer das gegnerische Tor und kamen auch zu einigen Chancen, die die vielbeinige Abwehr der körperlich deutlich überlegenen Öttinger aber immer wieder klären konnte. Diese versuchten ihrerseits durch lange Bälle den mindestens 1,85 m großen und sehr schnellen Stürmer einzusetzen. Da wir ihm in einigen Situationen zu viel Platz ließen und ihn nicht energisch genug attackierten, gelang ihm auch noch das 2:0. Kurz vor der Pause hatte er sogar noch einen weiteren Treffer auf dem Fuß, was wohl die endgültige Entscheidung bedeutet hätte. Glücklicherweise schob er den Ball aber am Tor vorbei.

In der Halbzeitpause nahm sich die Truppe vor, bis zum Schluss weiterzukämpfen und die sich ergebenden Chancen entschlossen zu verwerten. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit gab es zwar ein klares spielerisches Übergewicht, aber das Tor wollte einfach nicht fallen. Dass die Mannschaft dann überhaupt noch einmal ins Spiel zurückkam, verdankt sie dem beharrlichen Nachsetzen ihres Stürmers Gulianno Stark. Nachdem der Öttinger Torhüter einen eher harmlosen Ball fallen ließ, spritzte er dazwischen und bugsierte mit einem langen Bein den Ball zum Anschlusstreffer über die Linie.

Das war der Startschuss zur turbulenten Schlussviertelstunde. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das gegnerische Tor zu. Nach einer Standardsituation konnten die Öttinger den Ball nicht klären und unser kleiner Flügelflitzer Domi Köck nutzte die Verwirrung, indem er eiskalt zum 2:2 vollendete. Kurz vor Schluss wurde dann noch über die linke Seite toll durchkombiniert und jetzt war Seppi Stellner zur Stelle und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer.

Die Mannschaft hat bei diesem Spiel wieder einmal ihre tolle Einstellung unter Beweis gestellt. Sie ist immer bereit, bis zur letzten Sekunde um jeden Ball zu kämpfen. Es zeigt sich aber auch, wie wichtig das seit dem Winter stark forcierte Athletiktraining ist. So ist man am Ende einer Partie auch meistens gegen deutlich größere und ältere Gegner konditionell überlegen und kann dann in der Schlussphase oft noch die Entscheidung erzwingen. Deshalb gilt auch für die Osterpause: Fleißig trainieren, damit die Erfolgsserie fortgesetzt werden kann!

Pressemeldung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: wasserburg24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare