Die 1. und 2. Deutsche Segelbundesliga zu Gast am Chiemsee

Stockerlplatz beim Heimspiel

+
Die J70 1. Liga Flotte auf dem Downwind bei Schneetreiben am Freitag

Prien am Chiemsee - Am vergangenen Wochenende war der Chiemsee Yacht Club Gastgeber für den ersten „Spieltag“ der 1. und 2. Deutschen Segelbundesliga und ersegelte einen dritten Gesamtplatz

Die 36 Segelvereine der 1. und 2. Deutschen Segelbundesliga erlebten nach der Winterpause einen facettenreichen Start in die Saison 2017 der deutschen Vereinsmeisterschaft. Schneesturm , Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt und Westwind verlangten den Seglern und Organisatoren am Freitag viel Durchhaltevermögen ab. Die Wettfahrtleiter Wolfgang Stückl und Kai Schreiber starteten am ersten Tag schon beachtliche 18 Wettfahrten in der 1. Bundesliga und 15 Wettfahrten in der 2. Bundesliga. Die Mannschaft vom gastgebenden Chiemsee Yacht Club (CYC) konnte sich am ersten Tag mit den Plätzen 2, 1, 4, 1, 1 und 2 auf dem 2. Gesamtplatz segeln.

Am Samstag zeigte sich der Chiemsee von seiner schöneren Seite und empfing die Segler am Morgen mit ungetrübten Blick auf die verschneiten Berge und Westwind. Nach zwei Wettfahrten brach der Westwind jedoch ein und erst nachdem sich der Ostwind mittags durchsetze, konnten sieben weitere Rennen direkt vor den mit Besuchern gefüllten Stegen gestartet werden. Das Erstligateam des CYC kam mit den Bedingungen am Samstag nicht so richtig in Fahrt und übernachtete mit den Plätzen 5,4, und 3 auf dem 3. Gesamtrang.

Der Sonntag begrüßte die 150 Segler aus ganz Deutschland und wieder zahlreiche Zuschauer mit Kaiserwetter. Bei strahlendem Sonnenschein und Ostwind (3 Windstärken) wurden in der 1. Liga weitere 18 Wettfahrten gesegelt. Die Punkteabstände in der Tabelle waren denkbar klein und so kam es zu einem spannenden Finale am Chiemsee. Poldo Fricke, Flo Lautenschlager, Moritz Fricke und Simon Tripp fuhren für den CYC mit den Plätzen 1,6,1,5,4 und 2 zur großen Freude der mitfiebernden Clubmitglieder und Chiemseer Segler einen Stockerlplatz ein. Der Segel- und Motorbootclub Überlingen vom Bodensee konnte sich am Ende punktgleich vor Bremer Wassersportverein Hemelingen auf dem ersten Platz behaupten. Der Chiemsee Yacht Club wurde dritter gefolgt den amtierenden Meistern vom Deutschen Touring Yacht-Club (Tutzing) auf Platz vier.

Der Chiemsee Yacht Club richtete mit ca. 90 Helfern und großartiger Unterstützung vieler Segelvereine am Chiemsee einen gelungen Start der Segelbundesliga am Chiemsee aus. Die Bundesliga zieht nun weiter an den Bodensee, wo vom 25.5. bis 27.05.2017 der zweite Spieltag stattfindet.

Hier finden Sie ein Video zum 1. Spieltag des DSBL: https://youtu.be/iVYfIFvx87M

Pressemitteilung Chiemsee Yacht Club Segelbundesliga Team

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser