Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

RGR Rallye Team in Rheinland-Pfalz am Start

Saisonauftakt für RGR Piloten Wittenbeck/Witzl

In Rheinland-Pfalz am Start: Die RGR mit Fahrer Johannes Wittenbeck und Co-Pilot Daniel Witzl, Start Up Racing Team
+
In Rheinland-Pfalz am Start: Die RGR mit Fahrer Johannes Wittenbeck und Co-Pilot Daniel Witzl, Start Up Racing Team

Rosenheim - Am Wochenende 04./05.03.2022 war Saisonstart für das RGR Rallye Team Johannes Wittenbeck und Daniel Witzl. Angesagt war der erste Wertungslauf der Region Süd im „HJS AvD DMSB Rallye Cup“, die „43. ADAC-Rallye Kempenich“, nahe dem Nürburgring. Für insgesamt 96 Rallye Team´s galt es bei strahlender Sonnenschein, aber eisigen Temperaturen, vier selektive, mit vielen schmierigen Stellen auf losem Untergrund und wenig Auslaufmöglichkeiten gespickte Wertungsprüfungen mit gesamt 68,88 km Wertungsstrecke auf Bestzeit zu absolvieren.

Die RGR´ler Wittenbeck/Witzl starteten mit dem Start Up Rallye Ford Fiesta MK5 ST in der Wertungsklasse NC8 der seriennahen Wettbewerbsfahrzeuge. Die Teilnahme der beiden hatte nur einen Schönheitsfehler: das rechtzeitig bestellte Fahrwerk wurde bisher, aufgrund der aktuellen Lieferproblematiken, nicht geliefert und konnte daher nicht eingebaut werden. Bei diese Veranstaltung, mit großem Schotteranteil ein erheblicher Nachteil. Somit hatte diese Rallye eine Art Test-Charakter. Von den 65 gewerteten Rallye Team´s der Veranstaltung hieß es für Johannes Wittenbeck und Daniel Witzl in der Endabrechnung ihrer Wertungsklasse Rang 7.

Bei den in den nächsten Wochen anstehenden Rallye Terminen in Südbayern wünschen sich die RGR´ler mit dem neuen Fahrwerk erfolgreicher an den Start gehen zu können.

biwi

Kommentare