Pressemeldung TuS Prien Handball: Alle Ergebnisse des Wochenendes

Priener Damen holen Kantersieg gegen dezimierte Gäste

+
Die B-Jugendspielerin Mascha Roser warf bei den Damen vier Tore.

Prien – Recht erfreuliche Ergebnisse lieferten am Wochenende die Priener Handballer. Neben zahlreichen Jugendsiegen und dem langersehnten zweiten doppelten Punktgewinn der Bezirksoberliga-Damen gab es aber auch einen Wermutstropfen: Die Bezirksliga-Herren mussten sich erneut geschlagen geben und spielen um den Aufstieg wohl keine Rolle mehr.

Lange mussten die Priener BOL-Damen auf ihren zweiten Sieg warten. Immer wieder waren sie knapp dran, jetzt hat es aber endlich geklappt – und wie: Mit sage und schreibe 45:35 schickten sie die Gäste vom SVO Handball Innsbruck nach Hause. 

Dabei kam den Chiemseerinnen aber eine stark dezimierte Gästemannschaft zugute. Nachdem Innsbruck nur mit sieben Feldspielerinnen anreiste, sich eine Spielerin noch in der ersten Halbzeit schwer verletzte und eine weitere bereits in der 25. Minute nach der dritten Zeitstrafe vom Feld musste, spielte der TuS über die Hälfte des Spiels in Überzahl. Nach 54 Minuten standen die Gäste schließlich nur noch mit vier Spielerinnen auf dem Feld, erneut wegen einer dritten Zeitstrafe. 

Die Priener Damen zeigten aber bereits zuvor eine tolle Leistung und führten von Anbeginn immer mit bis zu drei Toren Vorsprung. Die lange Überzahl nutzten sie schließlich konsequent aus und feierten den langersehnten zweiten Sieg. 

Für Prien spielten Lea Schabel und Sandra Staniszewski im Tor, Norea Nettelkoven (10/6), Anna Eglseer (8), Lea Wendt (6), Gabrielle Schüürmann (6), Mascha Roser (4), Paula Grebe (4), Viktoria Jokisch (3), Angelina Leube (3) und Jana Fritz (1). 

Die Chance um den Aufstieg in die Bezirksoberliga haben die Priener Herren am Samstag wohl endgültig verspielt. Trotz einer Fünf-Tore-Führung (12:7, 17. Minute), mussten sie sich gegen HT München IV letztendlich mit 26:29 geschlagen geben. 

Dabei sah zunächst eigentlich alles ganz gut aus, im Laufe der Begegnung häuften sich auf Priener Seite aber die technischen Fehler und Fehlwürfe, was den erfahrenen Gäste mehr und mehr in die Karten spielte. Während die Münchner routiniert ihr Spiel durchzogen, verlor die Priener Mannschaft in der letzten Viertelstunde komplett den Faden und musste sich letztendlich auch verdient geschlagen geben. 

Mit einem Sieg hätten die Priener den Kampf um den Relegationsplatz wieder spannend machen können, weil der direkte Konkurrent aus Salzburg am Wochenende ebenfalls patzte. So beträgt der Abstand weiterhin vier Punkte und aus eigener Hand ist der zweite Platz für den TuS nicht mehr zu schaffen. 

Für Prien spielten Paul Steines und Stefan Bauer im Tor, Markus Gallinger (6), Jakob Wander (4), Tobias Stadtelmeyer (4), Stefan Gallinger (3), Markus Schönhammer (3), Daniel Fritz (2), Lukas Huber (2/2), Timo Putz (1), Julian Lindner (1) und Stefan Ziegmann. 

Einen wahren Kantersieg fuhren die Landesliga-Mädchen des TuS gegen die SpVgg Altenerding ein. Über ein 8:0 und ein 13:4 zur Halbzeit holte sich die B-Jugend einen ungefährdeten 31:14-Sieg. In der Landesliga sind die Priener Mädchen nun schon seit zehn Spielen ungeschlagen und stehen zurecht auf Platz Drei der Landesliga. 

Für Prien spielten Nathalie Stelmach im Tor, Isabella Leube (9/3), Angelina Leube (7/1), Mascha Roser (5), Jana Hackenbroich (5/1), Sarah Kramer (4), Maria Pertl (1), Cosima Kaspar und Constanze Kirchner. 

Weitere Ergebnisse: 

  • Herren (BL): TuS Prien II – TSV Trostberg 31:27
  • mJB (BL): TuS Prien – TSV Brannenburg 31:34
  • wJB (BL): TuS Prien II – SV Bruckmühl 28:10
  • wJC (BL): SV Erlstätt – TuS Prien 12:22
  • wJD (BL): TuS Prien II – TSV Forstenried 23:13

Pressemitteilung TuS Prien Handball

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser