TuS Raubling wächst weiter

"Das zeigt, dass wir für die Zukunft gut gewappnet sind"

+
Herbert John (vorne) und Angelika Ludwig (Mitte) wurden von der TuS-Vorstandschaft (hinten v.l.n.r.: Ottmar Konrad, Ulrich Maier und Günter Kammermeier) nach langjähriger verdienstvoller Vorstandsarbeit feierlich verabschiedet.

Raubling - Der TuS Raubling veranstaltete eine gut besuchte Hauptversammlung beim Huberwirt mit Neuwahlen der Vorstandschaft. Zudem hat der Verein Grund zur Freude: Die Mitgliederzahlen steigen weiterhin.

Pressemeldung im Wortlaut:

„Der TuS Raubling ist sportliche wie auch kulturelle und vielleicht auch soziale Heimat für mittlerweile 2240 Mitglieder, das macht schon ein wenig stolz“, sagt Vorstand Ulrich Maier auf der diesjährigen Hauptversammlung des Raublinger Sportvereins Mitte April beim örtlichen Huberwirt. Stolz dürfen die Vereinsverantwortlichen durchaus sein. Der stetige Mitgliederzuwachs imvor 106 Jahren gegründeten TuS Raubling steht gegen den Trend der allgemeinen Mitgliederentwicklung der Vereine im Bayerischen Landessportverband. Viele von ihnen haben immer öfter Probleme, Mitglieder zu finden, die sich ehrenamtlich engagieren oder Verantwortung übernehmen wollen. Auch weil die Haftung für die Vereinsvorstände stetig steigt.

Durchdachtes Konzept aus klassischem Vereinswesen plus Reha- und Präventionskursen

Anders beim TuS Raubling. Vorstand Ulrich Maier bedankte sich deshalb auf der Hauptversammlung in seiner Ansprache bei den zahlreich erschienenen Mitgliedern wie bei seinem Team der Geschäftsstelle um Geschäftsführerin Sandra Fürst für das große Engagement und die hervorragende Arbeit im Verein. Eine Arbeit, die in ausgezeichneter sportlicher Ausbildung der vielen jungen Mitglieder und auch überregional erfolgreichen Leistungen in den zehn Abteilungen des Vereins resultiert, wie der Rückblick der Abteilungsleiter zeigte. Einer Arbeit, die auch im kulturell-sozialen Bereich erfolgreich ist und im letzten Jahr mit Kabarettveranstaltungen gute Erlöse erzielen konnte, die als Spenden sozialen Projekten der Gemeinde zugutegekommen sind. 

Besonders erfolgreich erwies sich einmal mehr das Konzept des 2016 vom Verein gegründeten Reha - und Präventionszentrums in der Friedrich-Fuckel-Straße. Hier werden mittlerweile über 40 verschiedene Kurse angeboten, an denen rund 700 begeisterte Sportler wöchentlich teilnehmen. „Das zeigt, dass wir mit unserer strategischen Vereinsausrichtung richtig liegen und auch für die Zukunft gut gewappnet sind“, so Maier.

Dass der Verein bestens geführt wird und finanziell mit erfreulich positiven Zahlen auch über eine gewisse Unabhängigkeit gegenüber der Gemeinde verfügt, belegt der Kassenbericht der beiden Kassiere Sebastian Eder und Stefan Eckstaller. Erfreut über die positive Entwicklung des mitgliederstärksten Vereins der Gemeinde zeigte sich auch Raublings Bürgermeister Olaf Kalsperger, der den Mitgliedern einen Überblick über den Bau der neuen Sporthalle gab und unter anderem eine baldige Lösung zum Thema gesperrtes Vereinsstüberl in der Gemeindehalle versprach.

Vereinsführung wiedergewählt 

Olaf Kalsperger übernahm im Anschluss die Wahlleitung der neuen Vorstandschaft. Vorstand Ulrich Maier wollte zwar aus beruflichen Gründen nach zwölf Jahren sein Amt niederlegen, stellte sich aber mangels Nachfolgerkandidat erneut zur Verfügung. Er wurde ebenso wiedergewählt wie sein Stellvertreter Ottmar Konrad, die beiden Kassiere Stefan Eckstaller und Sebastian Eder, Schriftführer Günther Kammermeier, Jugendwartin Isabella Mittermaier und die beiden Revisoren Günther Siegmann und Matthias Schmidt, die zuvor die Vorstandschaft entlastet haben. Nicht mehr für ihre Ämter kandidiert haben Angelika Ludwig, Herbert John und Alois Braun jun.

Mitglieder geehrt 

Zum Abschluss wurden zahlreiche langjährige Mitglieder von der Vorstandschaft geehrt. Bereits 70 Jahre beim TuS ist Horst Kerbl, 65 Jahre mit dabei sind Dieter Dörfler, Willi Egensperger, Fredi Kiersztan und Bertl Wimmer. Über 60 Jahre Mitgliedschaft und die Ernennung zu Ehrenmitgliedern durften sich Ernst Kandler und Winfried Schneiderheinze freuen. 50 Jahre beim TuS sind Rudi Huber, Thomas Oppacher und Johann Scherer. 

Zudem wurden weitere zwanzig Mitglieder für 40 bzw. 25jährige Mitgliedschaft geehrt. Mit Verdienstnadeln des BLSV für ihre langjährige Vereinstätigkeit wurden Sebastian Eder, Herbert John, Angelika Ludwig und Anita van Eycken ausgezeichnet.

Pressemeldung TuS Raubling e. V.

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser