Handballkrimi mit Happy End

SBC Traunstein gewinnt gegen Anzing mit 25:24

Traunstein - In einer dramatischen Schlussphase drehte der SBC ein bereits verloren geglaubtes Spiel in der letzten Minute in einen 25:24 Erfolg gegen die Bayernligareserve des SV Anzing.

Nachdem die Gäste, der aktuelle Tabellenvierte, zunächst mit 2:0 in Führung ging, konnten Stephan Führer vom Kreis und Simon Wendl von Linksaußen ausgleichen, ehe Martin Stiritz zum 3:2 einwerfen konnte.Bis zur 15 Minute wogte das Spiel hin und her, dann legte der SBC einen kleinen Zwischenspurt ein und zog auf 7:4 davon. Doch nach einer Zeitstrafe gegen Simon Krumscheid waren die Gäste am Drücker und erzielten vier Treffer hintereinander zur 7:8 Führung. Dann versenkte Moritz Angerer einen Strafwurf und durch zwei weitere verwandelte Siebenmeter von Alex Wetsch und einem Rückraumknaller von Angerer sowie einem Gegenstoßtor von Michael Schanz, stand es bis zur Pause 13:10 für Traunstein.

Zweite Hälfte gipfelt in dramatischer Schlussphase

Nach dem Wechsel war die Mannschaft von Trainer Markus Münch sofort hellwach und in der 36. Minute wuchs der Vorsprung sogar bis auf 18:12, wobei der 17. Treffer ein 50-Meter Tor von Alex Wetsch über den zu weit vor seinem Gehäuse stehenden Anzinger Torhüter war. Dann erhielten zwei Gästespieler kurz hintereinander zwei Zeitstrafen und der SBC hatte doppelte Überzahl. Der Gästetrainer nahm daraufhin seinen Torwart aus dem Kasten und Anzing erzielte zwei Tore in Unterzahl und der SBC begann nervös zu werden. Als dann Arnold Marx einen Siebenmeter parieren konnte, stand es immer noch 19:15. Doch Anzing stellte auf eine offensive Deckung um, was den Traunsteinern überhaupt nicht schmeckte und plötzlich fiel ein Tor nach dem anderen für die Gäste und in der 45 . Minute stand es nur noch 19:18. Als Martin Stiritz von Rechtsaußen einnetzen konnte und Markus Peter mit einem Tempogegenstoß erfolgreich war, lag der SBC aber immer noch knapp mit 21:20 vorne. Aber dann musste Markus Peter mit einer Zeitstrafe vom Feld und zwei schnelle Konter in Überzahl bedeutete die 21:23 Führung der Gäste und Anzing legte auch das 21:24 nach. Somit war in der 56. Minute das Spiel eigentlich schon entschieden, aber dann überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst wurde Moritz Angerer vom Anzinger Manuel Fischer bös am Hals gefoult, was die beiden Unparteiischen folgerichtig sofort mit einer roten Karte ahndeten (5 gegen 6). Nachdem sich der Gästespieler nicht vorschriftsmäßig aus dem Spielraum entfernte, bekam die Anzinger Bank eine weitere 2-Minuten-Strafe aufgebrummt (4 gegen 6). Nach dem Foul an Angerer scheiterte Alex Wetsch mit seinem Siebenmeter jedoch am gegnerischen Torwart und nun schienen dem SBC alle guten Geister endgültig verlassen zu haben. Aber dann musste ein weiterer Gästespieler wegen Schiedsrichterkritik vom Platz und somit standen nur noch 3 Anzinger auf dem Spielfeld. Der nie aufgebende Alex Wetsch machte seinen Fehler wett und erzielte zwei schnelle blitzsaubere Tore zum 23:24 Anschluss. Als dann Markus Peter mit einem Heber den viel umjubelten Gleichstand erzielte, waren noch 90 Sekunden zu spielen. Anzing konnte seinen Angriff jedoch nicht verwerten und wieder war es Markus Peter, der mit einem Konter den last minute Siegtreffer zum 25:24 Endstand erzielte.Der SBC hatte also in den letzten 4 Minuten vier Treffer in Folge erzielt, während die Gäste vor allem wegen ihrer Undiszipliniertheit sich selber dezimierten und somit den schon sicher geglaubten Sieg aus der Hand gaben. Ein wieder einmal äußerst spannendes Spiel in der Landkreis-Halle ging mit einem immens wichtigen doppelten Punktgewinn zu Ende. Nun gilt es am nächsten Samstag beim erneuten Heimspiel gegen Milbertshofen nachzulegen, um weiter Boden gut zu machen.

Für den SBC spielten im Tor Arnold Marx und Christoph Bachhuber sowie Moritz Angerer (7/4), Andreas Brunner, Stephan Führer (2), Simon Krumscheid, Markus Peter (4), Michael Schanz (2), Martin Stiritz (2), Simon Wendl (1), Alex Wetsch (7/3).

Pressemitteilung SB Chiemgau Handball

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser