Anneke Kim Sarnau verärgerte Götz George

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das neue Ermittlerduo des Polizeirufs 110, Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner.

Osnabrück - Schauspielerin Anneke Kim Sarnau hat es sich auf der Schauspielschule mit Götz George verscherzt, weil sie ein Autogramm für ihre Oma wollte. Zu sehen ist sie aktuell als "Polizeiruf"-Kommissarin.

Die Schauspielerin und neue Rostocker “Polizeiruf“-Kommissarin Anneke Kim Sarnau hat Schimanski verehrt und doch dessen Darsteller Götz George mit einem Autogrammwunsch verärgert: “Ich habe ihn geliebt“, sagte die 35-Jährige der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagausgabe) zufolge.

“Als ich auf der Schauspielschule war, habe ich mir mal ein Autogramm von ihm geholt. Ich hab gesagt, dass ich gern zwei hätte. Eins solle er mit 'Heidi Kabel' unterschreiben, weil es für meine Oma ist. Das fand Götz George nicht so lustig und war ein bisschen konsterniert.“

In ihrer neuen Rolle fühlt sich Sarnau ein wenig wie Schimanskis Schwester im Geiste - Flüche inklusive. Dabei habe “Polizeiruf“-Regisseur Eoin Moore sogar noch einige Flüche rausgeschnitten, “sonst wären es noch mehr gewesen“.
DAPD

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser