Zum Ball als King of Pop

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim (OVB) - Weihnachtsstimmung ade - jetzt beginnt die Zeit der Faschingsbälle und damit auch wieder das Kopfzerbrechen darüber, mit welcher Kleidung man bei den zahlreichen Veranstaltungen punkten kann.

Michael Jackson, Disco-Look und Wickie stehen beim närrischen Treiben heuer hoch im Kurs. Wer es eleganter liebt, sollte auf die Farbe Schwarz setzen.

Michael Jackson lebt - zumindest in der diesjährigen Faschingssaison. Die Rosenheimer Garde hat sich den "King of Pop" als Motto für ihre Show ausgesucht und Doubles des verstorbenen glamourösen Stars werden wohl auf allen Faschingsbällen zu finden sein, mutmaßt Guido Stöckmann, Geschäftsführer des "House of Christmas".

Mit dem Ende der Weihnachtszeit hat dort der Verkauf von Faschingsartikeln angefangen. Gefragt wird dort bereits besonders oft nach Accessoires, die mit Michael Jackson in Verbindung gebracht werden: Glitzerhandschuh, dunkle Perücke, Hut.

Überhaupt beeinflussen die Schlagzeilen in den Zeitungen die Kostüme der Faschingsnarren, ist sich Fachmann Guido Stöckmann sicher: "Wer berühmt ist, spielt auch auf den Faschingsbällen eine große Rolle."

Heuer sei dies neben dem "King of Pop" auch noch Amy Winehouse, die im vergangenen Jahr weniger durch ihren Gesang für Furore sorgte als durch ihre Alkoholexzesse und die exzentrische Hochfrisur. Auch von ihr werde man einige Kopien auf den diversen Faschingsveranstaltungen antreffen.

Eine immer größere Rolle in Sachen Faschingsverkleidung spielt aber auch die Mode vergangener Jahrzehnte, von Rock n Roll bis Flower-Power. Alles inspiriert die Faschingsnarren bei der Kleiderwahl. Heuer sind es etwa die 80er-Jahre mit den schulterbetonten glitzernden Oberteilen.

Außerdem lassen sich auch unterschiedlichste Uniformen gut verkaufen. Frau wie Mann würden dabei darauf achten, ein möglichst attraktives Bild abzugeben. "Mut zur Hässlichkeit" hätten, so Stöckmann, nur die wenigsten.

Ein weiterer Trend ist "Wickie", der sich derzeit durch den gleichnamigen Kinofilm von Michael "Bully" Herwig größter Beliebtheit erfreut. Außerdem stehen "Asterix und Obelix" hoch im Kurs. Die beiden feierten im vergangenen Jahr ihren 50. Geburtstag. Für Comicfreunde Grund genug, den Figuren in der Faschingszeit Leben einzuhauchen.

Auch die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika inspiriert die Faschingsnarren. Die Vorfreude auf dieses Ereignis könnte sich in diesem Jahr mit dazu passenden Kostümen ausdrücken. Zumindest werden in einigen Geschäften oder im Internet Verkleidungen als Fußball oder gar als ganzes Spielfeld angeboten. Der Vorteil für Sparsame ist bei diesem Motto: Es reichen auch schon Trikot und Schal. Das hat jeder Fußballfan zuhause.

Es gibt in der Faschingszeit aber nicht nur Maskenbälle. Bei Rosenball, Bal paré und Stadt- und Landball geht es weniger närrisch, dafür sehr elegant zu. Auch dabei spielt die passende Kleidung eine große Rolle.

Bereits vor Weihnachten ließen sich Cocktailkleider und festliche Roben gut verkaufen. Eine Trendfarbe ist Lila. Aber nach wie vor setzen viele auf die Farbe Schwarz. "Das ist und bleibt die Farbe Nummer Eins für alle, die sich festlich kleiden wollen", so Margret Obermeyer vom Kaufhaus Karstadt.

wu/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser