Bergdoktor Lippert auf Intensivstation

Gerhart Lippert mit Katze Morli vor seinem  Haus in Niederndorf

Niederndorf/Riedering - "Bergdoktor" Gerhart Lippert (74) ist bei einem Unfall in seinem Haus in Niederndorf bei Kufstein schwer verletzt worden. Lippert stammt aus Riedering.

Gerhart Lippert mit Frau Maria im September 2011

Der Unfall passierte am Dienstagvormittag, 7.2.2012, als Gerhart Lippert im Keller-Treppenhaus seines Einfamilienhauses ein Bild abhängen wollte, berichtet orf.at. Der 74-jährige Schauspieler, der in Pietzing am Simssee (Gemeinde Riedering) geboren wurde, hatte offenbar das Gleichgewicht verloren und war gestürzt. Seine Ehefrau Maria Neuhaus fand ihn und verständigte sofort die Rettung. Lippert wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum in Innsbruck geflogen. Dort soll er auf der neurologischen Intensivstation liegen.

Das Klinikum in Innsbruck

Er soll bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen erlitten haben, zeitweise sogar ohne Bewusstsein gewesen sein. Sein Zustand wird aber jetzt als "stabil" beschrieben, heißt es aus der Innsbrucker Universitätsklinik. An den genauen Unfallhergang könne sich Lippert nicht mehr erinnern.

Gerhart Lippert war der Ur-Bergdoktor in der gleichnamigen TV-Serie. Er spielte in den ersten vier Staffeln von 1992 bis 1997 die Hauptrolle. Die damals noch auf SAT1 ausgestrahlte Serie sahen sich wöchentlich rund zehn Millionen Zuschauer an.

"Bergdoktor" Gerhart Lippert verunglückt

Lippert lebt mit seiner dritten Frau, Maria Neuhaus, in Niederndorf bei Kufstein.

re/ro24

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser