"Bild" zeigt falsche Frau Kachelmann

+
Ein Mann in einem Brüo liest die Dienstgausgabe der "Bild"-Zeitung. Auf dem Titel ist die aktuelle Frau des Wettermoderators auch abgebildet. Bei einem Foto im Innenteil sind die "Bild"-Reporter offenbar einer Verwechslung aufgesessen.

München - Es ist die Top-Geschichte in der Dienstagsausgabe der "Bild"-Zeitung: Das Blatt zeigt Jörg Kachelmanns neue Ehefrau. Nur: Auf einem Foto ist gar nicht Frau Kachelmann zu sehen, sondern eine Schauspielerin aus Berlin.

"Das ist die neue Frau Kachelmann" lautet die Titelzeile der "Bild". Das Foto zum Artikel zeigt eine Frau mit langen dunklen Haaren. Soweit ist alles korrekt. Aber bei einem Foto im Innenteil des Blattes sind die "Bild"-Reporter offenbar einer Verwechslung aufgesessen. Wie der Online-Branchendienst "Meedia" berichtet, zeigt ein Foto mit der Bildunterschrift "Miriam 2008 auf der Theaterbühne" gar nicht die neue Ehefrau des Wettermoderators, sondern die Berliner Schauspielerin Katrin Hamann. "Meedia" berichtet: Als das Foto entstand, war Hamann war im selben Ensemble der Theaterfachschule Leipzig wie die heutige Frau Kachelmann - und sie spielte sogar zufällig im selben Stück.

Das ist Kachelmanns neuer Anwalt: Johann Schwenn

Das ist Kachelmanns neuer Anwalt: Johann Schwenn

Als der Branchendienst die Schauspielerin mit dem falschen Foto konfrontiert, wirkt diese mehr als verblüfft: "Ich war selbst total erschrocken, als ich das Foto sah. Das bin eindeutig ich", sagt Katrin Hamann gegenüber Meedia. Die aktuelle Frau von Jörg Kachelmann habe zwar damals auch in dem Stück “Zille und ein bisschen Kille Kille” mitgespielt. Allerdings habe sie zu diesem Zeitpunkt blond gefärbte Haare gehabt. Die Frau auf dem Foto in der "Bild"-Zeitung hat eindeutig dunkle Haare.

Wie "Meedia" berichtet, lässt Katrin Hamann noch offen, ob sie rechtliche Schritte gegen die Foto-Verwechslung einleiten will. “Ich muss das erstmal sacken lassen”, sagt sie dem Branchendienst.

Kachelmann-Prozess: Die Bilder

Kachelmann-Prozess: Die Bilder

Außerdem hat "Meedia" noch eine weitere Verwechslung entdeckt. Bei Bild.de war noch am Dienstagvormittag in der Foto-Autorenzeile der vollständige Name von Kachelmanns neuer Frau zu lesen. Im Artikel wurde deren Nachname allerdings nicht genannt. Den erfuhren die Bild.de-User nun eben über die Autorenzeile. Diese wurde aber inzwischen entfernt.

Gegenüber "Meedia" hat ein Sprecher des Axel-Springer-Verlags bereits bestätigt, dass es sich bei dem Bühnenfoto um eine Verwechslung handelt. Der "Bild"-Redaktion habe eine Bestätigung vorgelegen, dass das Foto Frau Kachelmann zeige. Mittlerweile habe sich diese Information als falsch herausgestellt.

mm/tz

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser