Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bublé verschenkt an Weihnachten Millionen

+
Michael Bublé (M.) zeigt sich an Weihnachten in Geberlaune.

Hamburg - Der kanadische Sänger Michael Bublé (36) zeigt sich an Weihnachten großzügig und verteilt Millionen aus seinen Einnahmen an seine Familie. Wie er dieses Handeln begründet:

“Wieso sollte ich auf Millionen sitzen und zuschauen, wie sich die Menschen, die ich liebe, abrackern“, sagte er im Interview des “Kulturspiegel“, einer Beilage des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel“. “Beim ersten Mal waren alle noch baff. Aber das hat sich gelegt, alle haben sich mittlerweile daran gewöhnt und warten auf den warmen Regen. Meine Schwestern arbeiten längst nicht mehr und kümmern sich um ihre Kinder.“

Deshalb gebe es auch nie Streit mit Eltern oder Geschwistern. “Die sind nun alle reich, also gibt es keinen Neid.“ An Weihnachten treffe sich die ganze Familie in seinem Haus. Bublé freut sich auf das Weihnachtsfest: “Menschen, die Weihnachten nicht mögen, sind zynisch“, sagte der Sänger, dessen neues Album “Christmas“ zum Weihnachtsgeschäft erscheint. “Selbstverständlich ist Weihnachten ein gewaltiges Geschäft. Aber, und das ist der Punkt: Weihnachten macht gewaltigen Spaß, egal, wie alt man ist.“

dpa

Kommentare