Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gerichtsprozess am 17. August

Deutschrapper Bushido muss gegen Clan-Chef aussagen – Sonny Black trifft auf Arafat Abou-Chaker

Deutschrapper Bushido trägt eine Trainingsjacke und schaut ins Leere.
+
Deutschrapper Bushido muss vor Gericht gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker aussagen.

Deutschrapper Bushido trifft am Montag, 17. August 2020 auf Clan-Chef Arafat Abou-Chaker. Der Berliner Musiker wird als Nebenkläger aussagen.

Berlin – Bushido und Arafat Abou-Chaker waren einst beste Freunde. Mittlerweile sind der Deutschrapper* und der Clan-Chef verfeindet und sehen sich am 17. August vor dem Gericht wieder*. Der Berliner Musiker wird als Nebenkläger gegen den 44-Jährigen aussagen, der sich unter anderem für Freiheitsberaubung und Körperverletzung verantworten muss.

Erst im Juni 2020 kam es zu einer SEK-Razzia beim Abou-Chaker-Boss*, die laut ihm auf Geheiß von Bushido selbst initiiert wurde. Dies könnte ebenfalls im Rahmen des Gipfeltreffens im Gerichtssaal* zum Thema werden. Genauso wie die vermeintliche Beteiligung des Deutsch-Libanesen an einer Messerattacke auf Deutschrapper Fler*, die sich bereits im November 2007 in den Berliner MTV-Studios ereignete. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare