Paris: Familienstreit um ihre Rede

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Familie von Michael Jackson nimmt Abschied.

Los Angeles - „Er war der beste Daddy der Welt. Ich liebe ihn so sehr“, schluchzte die Tochter des King of Pop ins Mikrofon. Wie nun bekannt wurde, waren nicht alle Familienmitglieder mit ihrem kurzen Auftritt einverstanden.   **Video**

Vor allem die zwei Brüder Jermaine und Randy, waren sich nicht sicher, ob die Elfjährige auf die Bühne kommen sollte. 20.000 Angehörige, Freunde und Fans nahmen im Staples Center Abschied vom King of Pop.

Tapfere kleine Paris

Die Trauerfeier im Staples Center:

Lesen Sie mehr dazu:

Abschied vom „größten Star auf Erden“

Jackos Leichnam an unbekannten Ort gebracht

Trauerfeier wird zur Belastungsprobe fürs Internet.

Tausende Fans trauern in Berlin

21.42 Uhr: Der Sarg mit dem Leichnam Jackson wurde am Ende der Trauerfeier aus dem Staples Center gebracht. DasLicht in der großen Halle ging kurz aus. Nur ein Schweinwerfer-Spot blieb auf der Bühne. Der Jackson-Hit “Man In The Mirror“ erklang instrumental. Zum Schluss sprach noch einmal der Geistliche Lucious Smith, der sagte: “Es wird niemals einen weiteren Michael Jackson geben.“ Smith beendete die Trauerfeier mit einem Gebet. Darin dankte er Gott für Michael Jackson und sagte, der “König des Pop“ sei nun beim “König der Könige“.

Jackos Tochter Paris (11): „Daddy war der beste Vater, den man sich vorstellen kann.“

21.40 Uhr: Zum ersten Mal spricht Jackos Tochter Paris (11)unter Tränen in der Öffentlichkeit: “Daddy war der beste Vater,den man sich vorstellen kann. Ich wollte nur sagen, dass ich ihn so sehr liebe.“ Zuvor hatte Jacksons Bruder Marlon betont: “Als du gingst, ging ein Teil von mir mit.“ Er sprach von den Schattenseiten des Star-Lebens. Michael habe niemals über eine Straße gehen können, ohne sofort eine Menschenmenge um sich zu haben. Er sei mit Vorwürfen traktiert, kritisiert worden. “Wie viel Schmerz kann ein Mensch ertragen. Michael, vielleicht lassen sie dich jetzt in Ruhe.“ Die Familienmitglieder umarmten sich auf der Bühne, viele weinten.

Die Bilder der Trauerfeier

Fans und Stars nehmen Abschied von Michael Jackson

21.30 Uhr: Etliche Musiker, darunter Mitglieder der Jackson-Familie und dutzende Kinder, sangen gemeinsam die Mega-Hits “We are the World“ und “Heal the World“. An den Plätzen, auf denen die Show auf Leinwänden gezeigt wurde, hielten sich die Zuschauer an den Händen und wiegten sich im Takt. Damit geht die Trauerfeier zu Ende.

21.25 Uhr: Der Musiker Smokey Robinson bezeichnete es als eine der größten Segnungen seines Lebens, die Jackson-Familie und insbesondere Michael kennengelernt zu haben. Dieser werde gleich zweifach weiterleben: im Himmel und auf der Erde, “weil die Welt ihn niemals vergessen wird“. Anschließend sang der zwölf Jahre alte Schüler Shaheen Jafargholi den Song “Who's lovin' You“.

21.14 Uhr: Die US-Kongressabgeordnete Sheila Jackson Lee aus Texas präsentierte eine posthume Urkunde für Michael Jackson, die ihn als “amerikanische Legende und musikalische Ikone“ ehrt. Sie salutierte zum Ende ihrer Ansprache. Anschließend sang Usher den Jackson-Hit “Gone too soon“.

21.04 Uhr: Martin Luther King III und Bernice King, Kinder des schwarzen Bürgerrechtlers Martin Luther King, nannten Jackson ein “leuchtendes Licht“. Michael Jackson war wirklich der Beste in dem, was er tat“, sagte King III. “Am 25. Juni (Jacksons Todestag) standen Himmel und Erde für einen Moment still.“ Seine Schwester ergänzte: “Michael hat sich immer um andere gekümmert, sich für Menschlichkeit eingesetzt.“

20.52 Uhr: Jermaine Jackson sang für seinen verstorbenen Bruder den Song “Smile“, ein älteres Lied des Pop-Stars. Er trug einen hellen Glitzerhandschuh an der rechten Hand.

20.45 Uhr: La Toya Jackson erinnert sich in einem Beitrag an den Tag im Jahr 1980, an dem ihr Bruder die Grammy-Verleihung verfolgte und weinte, weil er nur einen der begehrten Preise gewonnen hatte. Er schwor ihr, mit seinem nächsten Album so viele Grammys einzuheimsen wie keiner vor ihm: “Ich werde der größte und bedeutendste Entertainer aller Zeiten sein“, zitierte ihn seine Schwester und fügte hinzu: “Du hast deinen Traum gelebt, du hast uns allen bewiesen, dass man etwas erreichen kannst, wenn man daran glaubt. Du hast daran geglaubt und meine Güte, du hast es erreicht!“

Der vergoldete Sarg von Michael Jackson steht vor der Bühne aufgebahrt.

20.35 Uhr: Nach einem musikalischen Auftritt von John Mayer mit dem Song “Human Nature“ trat die Schauspielerin Brooke Shields auf, die mit der Fassung kämpfte und nur schwer ihre Tränen unterdrücken konnte. Gerührt erzählte sie, wie sie Jackson das erste Mal traf, als sie 13 war. Die selbst als Kinderstar bekanntgewordene Shields sagte: “Wir mussten beide früh erwachsen sein, aber wenn wir zusammen waren, waren wir kleine Kinder, die Spaß hatten.“ Weiter sagte sie: “Michael liebte es zu lachen.“ Sie erzählte, wie Jackson einmal versucht habe, ihr den Moonwalk beizubringen, sie es aber nicht schaffte. Er habe nur freundlich gegrinst.

20.25 Uhr: In einem weiteren emotionalen Moment würdigte der schwarze Bürgerrechtler Al Sharpton Jacksons Verdienste für die Gesellschaft: “Es war Michael Jackson, der Schwarze, Weiße, Asiaten und Latinos zusammenbrachte.“ Er habe die Rassenschranken niedergerissen. “Von seiner Kindheit bis heute lebte er seinen Traum und gab ihn niemals auf. Damit hat er die Welt verändert.“ An Jacksons Kinder gerichtet betonte er: “Euer Vater war nicht seltsam. Seltsam waren die Dinge, mit denen euer Vater umgehen musste.“ Nach der emotionalen, kraftvollen Rede wurde Sharpton von Familienmitgliedern des “King of Pop“ umarmt, darunter Vater Joseph.

20.20 Uhr: Jennifer Hudson singt den Jacko-Hit: „Will you be there“. Am Schluss des Liedes wurden Original-Teile des Songs mit Jacksons Stimme eingespielt, was zahlreichen Zuschauern die Tränen in die Augen trieb.

20.10 Uhr: Nach Gordys Rede wurde im Staples Center ein Potpourri von Jackson-Hits mit wichtigen Szenen aus seinem Leben und seinen Videos eingespielt. Dann trat Stevie Wonder auf und setzte sich an einen Flügel auf der Bühne. Bevor er den Song “Never Dreamed You'd Leave In Summer“ sang, sagte Wonder unter anderem: “Wir brauchen Michael eigentlich hier, aber Gott hat ihn wohl dringender gebraucht.“

Queen Latifah: “Michael war der größte Star auf Erden.“

20.04 Uhr: Der Gründer der schwarzen Plattenfirma Motown, Berry Gordy: “Wenn er seinen ikonischen Moonwalk macht, war ichschockiert: Es war Magie. Er entschwand in den Orbit und kam nie mehr zurück.“ Mit Anekdoten aus dem Leben von Michael Jackson und anderen Pop-Größen brachte Gordy die tausenden Trauergäste in der Halle wiederholt zum Lachen. Selbst die Sargträger, mit Sonnenbrillen und weißen Glitzerhandschuhen im “Jacko“-Stil, grinsten amüsiert. Gordy erinnerte aber auch an die schlechten Zeiten, die der Popstar durchmachte.

19.50 Uhr: Lionel Richie singt “Jesus Is Love“.

19.45 Uhr: Queen Latifah spricht darüber, wie viel Michael Jackson ihr selbst und allen Fans auf dieser Welt bedeutet hat: “Michael war der größte Star auf Erden.“ Zuvor hatte sie gesagt, wenn “er tanzte, dann fühlten wir uns nie weit weg, sondern waren da, ganz nahe.“

19.42 Uhr: Mariah Carey singt mit Trey Lorenz “I‘ll be there“.

19.38 Uhr: Der Geistliche Lucious Smith hält eine kurze Ansprache, in der er sagt: “Wir erinnern uns an diesen Mann und an alles, was er an Liebe der Welt während eines halben Jahrhunderts gebracht hat.“ Und weiter: “Solange wir uns an ihn erinnern, wird er bei uns sein.“

19.34 Uhr: Zum Gesang eines Gospelchors, des Andrae Crouch Choir, wird der Sarg in die Konzerthalle getragen. Der mit zahllosen Blumen geschmückte Sarg steht direkt vor der Bühne.

19.20 Uhr: Im Anschluss an die Ansprachen war das Staples Center mehrere Minuten lang still. Die Tausenden Besucher gedachten des “King of Pop“.

Die in blaues Licht gehüllte Bühne im Staples Center ist mit Blumen geschmückt.

19.15 Uhr: In einem Grußwort würdigte Nelson Mandela den “King of Pop“. “Er war ein enger Freund von uns (...) Michael war ein Gigant und eine Legende im Musikgeschäft“, las Smokey Robinson im Staples Center Los Angeles aus einem Schreiben des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten. “Meine Frau und ich trauern mit Millionen Menschen in der Welt.“

19.15 Uhr: Mit einer Ansprache von Smokey Robinson hat am Dienstag die offizielle Trauerfeier für Michael Jackson begonnen. Der mit roten Rosen bedeckte, goldene Sarg mit dem Pop-Star war zunächst nicht zu sehen. Im Bühnenhintergrund prangte ein Bild des “King of Pop“ mit der Aufschrift “In Loving Memory“.

Rund 5000 Fans verfolgen die Trauerfeier in der O2-Welt in Berlin.

Trauerfeier auch in Deutschland: Zur Übertragung der Trauerfeier für Michael Jackson haben sich am Dienstagabend mehrere tausend Fans in der Berliner Halle “O2 World“ versammelt. Dort sollte die Feier auf dem viereinhalb Meter großen achteckigen Videowürfel gezeigt werden. Von 15 Uhr an waren die kostenfreien Eintrittskarten ausgegeben worden. Bis zum Abend strömten nach Veranstalterangaben 5000 Menschen in die Halle am Ostbahnhof, ein Vorprogramm stimmte auf die Übertragung ein. Die Halle bietet Platz für 10.000 Menschen.

18.49 Uhr: Die dunkle Wagenkolonne mit dem Leichnam Michael Jacksons, seiner Familie und den Trauergästen ist am Staples Center angekommen. Der mit roten Rosen bedeckte, goldene Sarg mit dem Pop-Star war in einem Leichenwagen transportiert worden. Die Kolonne hatte die riesige Halle vom Friedhof kommend sehr rasch erreicht, weil die Strecke für den übrigen Verkehr komplett gesperrt worden war - eine extrem seltene Maßnahme in Los Angeles. Vor dem Staples Center drängten sich tausende Menschen. Die Ränge in der Halle füllten sich. Zum Teil hatten die Fans bereits Stunden gewartet.

18.45 Uhr: Diese Prominente sind bei der Trauerfeier im Staples Center dabei: Stevie Wonder, Usher, Lionel Richie, Brooke Shields, Mariah Carey, Kobe Bryant, Berry Gordy, Jennifer Hudson, Magic Johnson, John Mayer, Jesse Jackson, Al Sharpton, Smokey Robinson, Queen Latifah und Martin Luther King III.

18.32 Uhr: Außerhalb des Stadions zeigten riesige Video-Leinwände Sequenzen mit Szenen aus Jacksons Leben, darunter Kinderfotos des Sängers. Im Staples Center war eine Bühne in blaues Licht getaucht, vor einem Podium stand ein Strauß mit gelben und orangen Blüten. Den Hintergrund bildeten ein Foto Jacksons sowie die Worte “In Loving Memory“. Laut Medienberichten soll eine Spezialeinheit (SWAT) der Polizei für die Sicherheit der Wagenkolonne sorgen.

Die schwarze Wagenkolonne mit dem Leichnam Michael Jacksons hat sich auf den Weg zum Staples Center gemacht.

18.21 Uhr: Die schwarze Wagenkolonne mit dem Leichnam Michael Jacksons, seiner Familie und den Trauergästen hat sich vom Friedhof Forest Lawn aus auf den Weg zum Staples Center gemacht. Der mit roten Rosen bedeckte, goldene Sarg mit dem Pop-Star wurde in einem Leichenwagen transportiert. Vor dem Staples Center drängten sich bereits tausende Menschen. Die Nachricht, dass Jackson offenbar bei der offiziellen Trauerfeier aufgebahrt wird, erreichte die Menge binnen Sekunden - und euphorisierte vor allem diejenigen, die Tickets für die Feier in der riesigen Halle abbekommen hatten.

18.03 Uhr: Die private Trauerfeier für Michael Jackson mit etwa 100 Gästen auf dem Prominentenfriedhof Forest Lawn ist beendet. Ein goldener mit roten Rosen bedeckter Sarg wurde von acht Trägern aus der Halle in einen Leichenwagen gebracht. Der Popstar soll nach Angaben von US-Medien zum Staples Center gebracht werden. Ursprünglich hatte es geheißen, dass Michael Jackson noch vor der geplanten Großveranstaltung im Staples Center beigesetzt werden sollte.

17.56 Uhr: Gut eine Stunde vor dem angekündigten Beginn der großen Trauerfeier füllt sich das Staples Center in Los Angeles mit Fans. Der Einlass in die Mehrzweckhalle hatte für die Fans mit den besten Tickets laut CNN am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr (Ortszeit/16.30 Uhr MESZ) begonnen.

Lesen Sie auch:

Der große Abschied von Michael Jackson

17.21 Uhr: Die Familie von Michael Jackson ist auf dem Prominentenfriedhof Forest Lawn angekommen. Für die schwarze Wagenkolonne war die Strecke vom Anwesen der Familie im kalifornischen Encino zum Friedhof am Dienstag in den frühen Morgenstunden gesperrt worden. Die Eltern und Geschwister des “King of Pop“ wollten des Toten im Kreis von etwa 100 Trauergästen auf dem Friedhof im Stadtteil Hollywood Hills gedenken. Dort soll der Popstar nach Angaben von US-Medien zu einem späteren, bisher noch nicht bekannten Zeitpunkt bestattet werden. Ursprünglich hatte es geheißen, dass Michael Jackson noch vor der geplanten Großveranstaltung im Staples Center beigesetzt werden sollte.

Los Angeles bereitet sich auf die Trauerfeier vor

Abschied von Michael Jackson: aktuelle Bilder

17.00 Uhr: Kurz vor der Trauerfeier für Michael Jackson hat die Polizei von Los Angeles eines der großen Geheimnisse um das Abschiedsspektakel gelüftet. Der verstorbene “King of Pop“ soll bei der Veranstaltung aufgebahrt werden. Sein Sarg werde zum Staples Center gebracht, teilte Polizeichef William Bratton mit.

Wenn auch Sie Michael Jackson die letzte Ehre erweisen möchten, können Sie sich im Kondolenzbuch auf trauer.de eintragen.

Lesen Sie auch:

Jacksons letzte Ruhestätte bleibt ein Geheimnis

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser