Falsches Vorbild?

Deutschrapper Farid Bang spielt sich als Corona-Held auf – doch Fans kennen sein wahres Gesicht

Deutschrapper Farid Bang reißt die Arme hoch. Im Hintergrund ist die belebte Düsseldorfer Rheinuferpromenade zu sehen.
+
Deutschrapper Farid Bang sieht sich für einen Coronavirus-Appell, der in Form eines YouTube-Videos veröffentlicht wurde, mit einem Twitter-Shitstorm konfrontiert.

Deutschrapper Farid Bang polarisiert mit einem Coronavirus-Video für die Stadt Düsseldorf. Auf Twitter wird der 34-Jährige beschimpft und nicht als Vorbild akzeptiert.

Düsseldorf - Deutschrapper* Farid Bang und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) stehen im Kreuzfeuer der Kritik. Auslöser für den nach wie vor tobenden Twitter-Shitstorm ist ein vermeintlich harmloses YouTube-Video des Sprechgesangskünstlers, in dem dieser an die Düsseldorfer Jugend appelliert und auf eine Einhaltung der Coronavirus-Sars-CoV-2*-Regeln pocht.

Jedoch wird kritisiert, dass ausgerechnet Farid Bang kein geeignetes Vorbild wäre*, da er nicht zuletzt wegen des Echo-Skandals von 2018 und der damit verbundenen „Auschwitz-Line“ nach wie vor negativ betrachtet wird. Für seine antisemitische Aussage hatte sich der 34-Jährige aber mittlerweile entschuldigt und Reue gezeigt*. Sollte ihm alles zu viel werden, kann er sich immer noch auf eine mehr oder weniger einsame Insel zurückziehen. Denn unlängst hatte Farid Bang angekündigt, bei der RTL2-Show „Love Island“ teilnehmen zu wollen*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen Digital-Netzwerks.

Kommentare