Werner Herzog erhält Bundesverdienstkreuz

+
Werner Herzog (li.) ist jetzt Träger des Bundesverdienstkreuzes. Überreicht wurde es ihm von Ministerpräsident Horst Seehofer.

München - Ehre für Regisseur Werner Herzog (69): Am Freitag überreichte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) dem Filmemacher das Bundesverdienstkreuz.

Herzog, der in Los Angeles und München lebt, wurde durch Kinofilme wie „Nosferatu - Phantom der Nacht“ oder „Fitzcarraldo“ mit Klaus Kinski bekannt.

„Werner Herzog ist einer der bedeutendsten Vertreter des Neuen Deutschen Films und zählt zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in dieser Branche weltweit“, begründete das Bundespräsidialamt in Berlin die Ehrung. Herzog habe in seiner Karriere mehr als 50 Filme gedreht und sich damit auszeichnungswürdige Verdienste erworben.

Neben Herzog wurde auch die Intendantin des Tiroler Landestheaters, Brigitte Fassbaender, in München mit dem Verdienstkreuz geehrt. Sie wurde für ihre Auftritte als Sängerin und für ihre Arbeit als Musikpädagogin, Theaterintendantin und Regisseurin geehrt. Die 72-Jährige ist künstlerische Leiterin des Richard Strauss Festivals in Garmisch-Partenkirchen und der Liedtage in Eppan in Tirol.

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser