"Stefan" von "Erkan und Stefan"

Florian Simbeck will in den Bundestag

+
Florian Simbeck will jetzt in die Politik gehen.

München - Nach Bushido drängt ein weiterer Star in die Politik: Florian Simbeck, bekannt als "Stefan" aus "Erkan und Stefan" bewirbt sich um eine Kandidatur für die SPD.

Der Schauspieler und Komiker Florian Simbeck - der „Stefan“ aus dem Kult-Duo „Erkan und Stefan“ - will für die SPD in den Bundestag. Der 41-Jährige bewirbt sich um eine Kandidatur für den Wahlkreis Pfaffenhofen-Freising. „Wir freuen uns über seine Bewerbung“, sagte der SPD-Kreisvorsitzende Markus Käser am Donnerstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht des „Donaukurier“ (Donnerstag). „Mit seiner bekanntesten Figur, "Stefan Lust" in dem Comedyduo "Erkan und Stefan", hat er uns viel Freude bereitet und übrigens auch ein gutes Stück Integrationsarbeit geleistet.“ Simbeck, der mit seiner Familie in Reichertshausen im Landkreis Pfaffenhofen lebt, sei derzeit der einzige Bewerber.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

„Gerade wegen der Piratenpartei und dadurch, dass zum Beispiel Bushido ins Parlament drängt, hab' ich mir gedacht: Das kann doch nicht sein, dass man solchen Leuten das Feld überlässt!“, sagte Simbeck dem Donaukurier. „Sind wir alle so politikverdrossen oder traut es sich sonst keiner zu?“ Die Wahlkreis-Delegierten müssen nun am 25. Oktober darüber entscheiden, ob Simbeck offiziell als Kandidat aufgestellt wird.

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser