Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

«Jagd & Hund»

Förster aus Bayern ist Deutschlands bester Hirschrufer

Der neue Deutsche Meister im Hirschrufen: Fabian Menzel. Foto: Guido Kirchner/dpa
+
Der neue Deutsche Meister im Hirschrufen: Fabian Menzel. Foto: Guido Kirchner/dpa

Bei der europaweit größten Jagdmesse in Dortmund mussten sich die Wettbewerber in drei Disziplinen messen. Eine davon war einen «Schrei des Siegers nach dem Kampf» nachahmen. Nur eine Frau im Rennen.

Dortmund (dpa) - Der Förster Fabian Menzel aus Bayern ist in diesem Jahr Deutschlands bester Hirschrufer. Bei der europaweit größten Jagdmesse in Dortmund setzte sich der 40-Jährige am Freitag gegen elf weitere Imitatoren durch.

«Ich habe aus Jux und Dollerei mitgemacht», sagte der frisch gekürte Sieger aus Nüdlingen bei Bad Kissingen der Deutschen Presse-Agentur. «Das Hirschrufen ist ein großes Hobby.» Er sei zum vierten Mal bei der «Jagd & Hund» angetreten.

Bei der alljährlichen Deutschen Meisterschaft der Hirschrufer - ein Publikumsmagnet - kam diesmal Thomas Soltwedel aus Mecklenburg-Vorpommern auf Platz zwei. 2019 hatte er den Titel gewonnen. Auf Rang drei wählte die Jury Tasso Wolzenburg aus dem nordrhein-westfälischen Bad Laasphe.

Unter den Teilnehmern war nur eine Frau - Hildegard Zervos aus Nordrhein-Westfalen (Oberzier) wurde neunte. Die Konkurrenten mussten sich in drei Disziplinen messen und dabei etwa den «Schrei des Siegers nach dem Kampf» nachahmen. Veranstalter ist das Jagdmagazin «Wild und Hund».

Kommentare