Französischer Filmemacher Eric Rohmer tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eric Rohmer starb im Alter von 89 Jahren.

Paris - Der französische Filmemacher Eric Rohmer ist tot. Der Regisseur (“Die Marquise von O...“) starb im Alter von 89 Jahren.

Das bestätigte die Produktionsgesellschaft Compagnie Eric Rohmer der Deutschen Presse-Agentur dpa. Rohmer gehörte zu den Gründungsvätern der sogenannten Nouvelle Vague, der “Neuen Welle“, die sich in den 60er Jahren gegen die Konventionen erstarrter französischer Filme auflehnten und auf Autorenfilme setzten. Zu seinen jüngsten Werken gehörten Filme wie “Herbstgeschichte“ und “Triple Agent“.

Der in Tulle im Zentralmassiv geborene Regisseur mit dem eigentlichen Namen Maurice Henri Joseph Schérer hat sich vor allem mit seinem in den 60er und Anfang der 70er Jahren entstandenen sechsteiligen Zyklus “Moralische Geschichten“ einen Namen gemacht. Diese Serie von Filmen, zu denen “Meine Nacht mit Maud“, “Claires Knie“ und “Die Liebe am Nachmittag“ zählen, gehört zu seinen größten cineastischen Leistungen. Sie zeichnen sich durch einen unverwechselbaren Ton, Anmut und Leichtigkeit aus.

Zu den zahlreichen Auszeichnungen Rohmers gehören der Prix Max Ophüls, Silberne Bären der Berlinalen 1967 und 1983, ein Goldener Löwe auf der Biennale 1986 und der Goldener Löwe der Filmfestspiele Venedig 2001.

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser