Für die Dienstreise packen - Kleidung muss pflegeleicht sein

+
Wer eine Dienstreise unternimmt, sollte den Koffer mit flexibler Kleidung packen. Foto: Marc Tirl

Auf einer Dienstreise sollte das Gepäck nicht zu schwer sein. Wichtig ist eine gewisse Flexibilität in der Auswahl - Accessoires können hier für Abwechslung sorgen. Anzug oder Kostüm können zudem gleich bei der Anreise getragen werden.

Köln (dpa/tmn) - Wer zwei oder drei Tage auf eine Dienstreise geht, möchte nicht zu schwer packen. "Voraussetzung für einen perfekt gepackten Businesskoffer sind wenige Teile mit maximaler Flexibilität und Pflegeleichtigkeit", erklärt Stilberaterin Anna Bingemer-Lehr aus Köln.

Anna Bingemer-Lehr rät, den Anzug oder das Kostüm bei der Anreise zu tragen. In den Koffer kommen für eine zweitägige Dienstreise drei Oberteile - eines für den nächsten Tag, eines für abends sowie eines in Reserve. Darunter darf für Frauen etwas Schimmerndes oder mit dezenten Pailletten sein. Ein Seidentuch und Schmuck ermöglichen weitere Variationen.

Für abendliche Geschäftsessen können Frauen alternativ auch noch ein kleines Schwarzes einpacken. "Es muss natürlich nicht schwarz sein", sagt die Modeberaterin. Beim Material ist ein Mix aus Viskose, Polyamid und Elasthan gut, oder eine Mischung aus Baumwolle, Schurwolle und Elasthan. Für eine dreitägige Dienstreise muss noch ein weiterer Anzug oder ein zweites Kostüm mit in den Koffer - plus entsprechender Oberteile und Accessoires.

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser