Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lady Gaga: "Gaga's Workshop" für guten Zweck

+
Lady Gaga bei der Eröffnung ihres neuen Workshops in New York.

New York - Von Lady Gaga ist man ja Schräges gewohnt, doch die schrille Sängerin engagiert sich auch für gute Zwecke: Im Kaufhaus Barneys fand am Montag die Eröffnung von "Gaga's Workshop" statt.

Es war ein Bild für die Götter: Tausende von Fans standen erwartungsvoll vor dem Kaufhaus Barneys und sangen Lady Gaga Songs, wie das Onlineportal der Sun berichtet. Am Montag fand die Eröffnung des neuen "Gaga Workshop" statt.

Lady Gaga eröffnet ihren "Gaga Workshop"

Lady Gaga eröffnet ihren "Gaga Workshop"

In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap
In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap
In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap
In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap
In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap
In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap
In "Gaga's Workshop" gibt es Produkte ganz im Stil der schrillen Sängerin. © ap

Etwa 170 Produkte, ganz im Stil der Sängerin, werden für einen guten Zweck verkauft. 25% der Einnahmen sollen an die "Born This Way Foundation" gehen, die von der Sängerin und ihrer Mutter gegründet wurde. In insgesamt acht Abteilungen gibt es Süßwaren, Spielsachen, Kleidung, Bücher und Schmuck. Bis zum 2. Januar wird der Workhsop noch geöffnet sein.  

kf

Kommentare