Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Giorgio Armani: "Ich hasse Hollywood"

+
Schon schlimm, dieses Hollywood: Giorgio Armani mit Beyonce Knowles

Hamburg - Der Modedesigner Giorgio Armani hat ein zwiespältiges Verhältnis zu Hollywood. Er hasst es, habe seinen Stil aber nicht an die dortige Glamourwelt angepasst, behauptet er.

Der 77-Jährige, der als einer der ersten Designer Stars einkleidete und das auch heute noch tut, sagte über Hollywood: “Ich hasse es. Alle Beziehungen sind durch das Geschäft ersetzt worden“. Er habe seinen Stil nicht Hollywood angepasst. “Im Gegenteil: Hollywood wollte unbedingt meine Kleider!“, sagte Armani dem “Zeit-Magazin“ laut Vorabbericht von Mittwoch.

Models am Hungertuch: Ist das noch schön?

Bidler

Was seine Nachfolge im Unternehmen betrifft, hat Armani klare Vorstellungen. Die Firma solle nicht von einer einzelnen Person geführt werden. “Es werden viele kleine Armanis in meinem Unternehmen sein, die meine Arbeit fortführen“, sagte der Designer.

dapd

Kommentare