Gestatten: Gloria TT und der Schlossrap

Regensburg - Die Gangsta-Rapper sind out, jetzt rappt der deutsche Hochadel: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis hat einen eigenen "Schloßrap" geschrieben.

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis

Früher war Gloria (51) die wilde Punk-Fürstin. Nach dem Tod ihres Mannes dann die seriöse Geschäftsfrau. Jetzt drängt es die umtriebige Adlige aus Regensburg wohl zu neuen Ufern. Auf YouTube hat sie ihren ersten eigenen Schlossrap eingestellt. "Was ist denn schon dran an St. Emmeram?" fragt sie rhytmisch und klopft dabei hörbar mit dem Fuß im Takt. Dazu gibt einen Bilderreigen mit Impressionen auf Glorias fürstlicher Welt.

Hochgeladen hat den Clip User "Gloria TNT" . Dazu steht im Beschreibungstext: "Fürstin Gloria hat den Text für den Rap am 12.02.11 geschrieben und ihn dann in der Schlossküche mit ihrem macbook und dem Computermikrofon in einem Track aufgenommen. Man hört's am Fußklopfen. Was ihr also hört ist zu 70% diese ungeschnittene Original "mp3 Stimme" ohne Overdubs. Die Musik ist erst danach enstanden."

Ob es ein Hit wird? Das weiß keiner. Auf jeden Fall passt es zu Gloria. Die Fürstin ist immer noch für eine Überraschung gut.

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis wird 50:

"Punk-Fürstin" Gloria von Thurn und Taxis wird 50!

(re)

Rubriklistenbild: © dap

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser