Alle Gewinner und Highlights

Golden Globes 2020: Comedian Ricky Gervais schockt mit derben Witzen

Bei der Verleihung der diesjährigen Golden Globes gab es ein Aufgebot von Filmgrößen und Superstars. Abräumen konnten vor allem altbekannte Schauspieler und Regisseure. Doch es gab auch Überraschungen - nicht nur bei den Gewinnern.

  • In der Nacht zum Montag wurden in Los Angeles die Golden Globes verliehen.
  • Vor allem altbekannte Filmgrößen haben bei der diesjährigen Preisverleihung abgeräumt.
  • Bei den Outfits der Stars gab es einige Hingucker.
  • Für teils fassungslose Gesichter sorgte Comedian Ricky Gervais mit derben und makabren Witzen - auch über zahlreiche Anwesende.

Update vom 13. Januar 2020: Gerade werden die mit Spannung erwarteten Nominierungen für die diesjährigen Oscars bekannt gegeben.  

Golden Globes 2020: Comedian Ricky Gervais schockt mit derben Witzen

Los Angeles - Bei den diesjährigen Golden Globes haben vor allem altbekannte Filmgrößen abgeräumt. Kult-Regisseur Quentin Tarantino, Schauspiel-Größen wie Brad Pitt, Renée Zellweger oder Joaquin Phoenix und Pop-Ikone Elton John durften sich über die renommierte Auszeichnung freuen.

Golden Globes: Die besten Filme 2019

Das Kriegsdrama „1917“ von Regisseur Sam Mendes hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht zum Montag in Beverly Hills bekannt. Der Brite Mendes drehte das Werk so, dass es aussieht, als sei es in einer einzigen Einstellung gefilmt - dafür nahm er auch den Preis für die beste Regie entgegen. In der Komödien-Sparte siegte „Once Upon a Time in Hollywood“ von Regisseur Quentin Tarantino. Der Film wurde noch mit zwei weiteren Preisen geehrt: Tarantino gewann für das beste Drehbuch, Brad Pitt als bester Nebendarsteller. Mehr über „Once Upon a Time in Hollywood“ gibt es bei tz.de* zu lesen.

Strahlende Sieger - die Crew von „Once Upon a Time in Hollywood“: David Heyman, Shannon Mcintosh, Margaret Qualley, Regisseur Quentin Tarantino, Brad Pitt, Julie Butters und Leonardo DiCaprio.

Die Golden Globes, nach den Oscars Hollywoods wichtigste Filmpreise, wurden in Beverly Hills zum 77. Mal vergeben.

Renée Zellweger mit Golden Globe geehrt

Die amerikanische Schauspielerin Renée Zellweger (50) holte den Golden Globe als beste Schauspielerin in dem Filmdrama „Judy“ über die Schauspiel-Ikone und Sängerin Judy Garland. In der Männerriege gewann der amerikanische Schauspieler Joaquin Phoenix (45) für seine Rolle in dem düsteren Thriller „Joker“ den Globe als bester Drama-Darsteller. Beste Hauptdarstellerin in der Sparte Komödie/Musical wurde die US-Komikerin und Musikerin Awkwafina für ihre Rolle in der Tragikomödie „The Farewell“.

Gleich zwei Auszeichnungen gab es auch für „Rocketman“ über das Leben des Sängers Elton John: Der Brite Taron Egerton gewann den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in der Sparte Komödie/Musical - und Elton John selbst wurde für den besten Filmsong geehrt.

Deutsche Kandidaten gab es diesmal nicht. Der Film „Systemsprenger“ von Nora Fingscheidt hatte es nicht unter die Nominierten in der Kategorie „Bester nicht-englischsprachiger Film“ geschafft. Hier siegte der Südkoreaner Bong Joon Ho (50) mit seinem gefeierten sozialkritischen Thriller-Drama „Parasite“.

Golden Globes: Diese Stars bekamen Ehrenpreise

Zum fünften Mal stand der britische Komiker Ricky Gervais als Gastgeber auf der Bühne. Zwei Ehrenpreisträger standen vorab schon fest. Die US-Moderatorin Ellen DeGeneres erhielt den Carol-Burnett-Preis als Ehrung für besondere TV-Persönlichkeiten. Tom Hanks wurde mit dem Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk gewürdigt.

Golden Globes - alle Gewinner auf einen Blick

Bestes Filmdrama - „1917“

Beste Komödie/Musical - „Once Upon a Time in Hollywood“

Bester Schauspieler Filmdrama - Joaquin Phoenix („Joker“)

Beste Schauspielerin Filmdrama - Renée Zellweger („Judy“)

Bester Schauspieler Komödie/Musical - Taron Egerton („Rocketman“)

Beste Schauspielerin Komödie/Musical - Awkwafina („The Farewell“)

Bester Nebendarsteller - Brad Pitt („Once Upon A Time in Hollywood“)

Beste Nebendarstellerin - Laura Dern („Marriage Story“)

Beste Regie - Sam Mendes („1917“)

Bester Filmsong - „I'm Gonna Love Me Again“ aus „Rocketman“ (Elton John, Bernie Taupin)

Bester nicht-englischsprachiger Film - „Parasite“ (Südkorea)

Comedian Ricky Gervais sorgt mit derben Witzen für fassungslose Stars

Für teils fassungslose Gesichter sorgte Comedian Ricky Gervais bei seiner Eröffnungsrede. Mit Witzen über ISIS oder Jeffrey Epstein schoss er der Ansicht so mancher Gäste übers Ziel hinaus. Über die Netflix-Serie „Afterlife“, bei der ein Mann Suizid begehen will, sagte Gervais: „Okay Spoiler-Alarm, Staffel zwei ist auf dem Weg, am Ende hat er sich also offensichtlich nicht selbst getötet – genau wie Jeffrey Epstein!“. An die zahlreichen Streaming-Anbieter in der Branche gerichtet, meinte der Comedian: „Ihr sagt, ihr seid aufgeweckt, aber die Firmen, für die ihr arbeitet, sind nicht zu fassen. Apple, Amazon, Disney – wenn ISIS einen Streaming-Service starten würde, würdet ihr direkt euren Agenten anrufen, oder nicht?“. Und auch zahlreiche Stars im Publikum mussten derbe Witze einstecken. Regisseur Martin Scorsese wurde wegen seiner Körpergröße aufs Korn genommen und Leonardo diCaprio wegen seiner Vorliebe für besonders junge Freundinnen. Russel Crowe hingegen hat sein Fehlen bei den Golden Globes wegen der Buschbrände in Australien angekündigt. Ein Instagram-Model aus Kalifornien bittet hingegen mit einem sehr originellen Aufruf für Spenden für das von Buschbränden gebeutelte Australien.

Michelle Williams hält leidenschaftliches Plädoyer bei Golden Globes

Mit ihrer Rede sorgte Schauspielerin Michelle Williams (38) bei den Golden Globes für Aufsehen. Die 38-Jährige hat ein leidenschaftliches Plädoyer zum Recht auf Abtreibung gehalten. Ihre eigene Karriere wäre nicht möglich gewesen, wenn sie nicht hätte entscheiden dürfen, wann und mit wem sie Kinder haben wollte, sagte Williams in der Dankesrede für ihren Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einer Mini-TV-Serie für „Fosse/Verdon“.

„Frauen zwischen 18 und 118: Wenn es Zeit ist, zur Wahl zu gehen, dann entscheidet in eurem eigenen Interesse. Männer machen das seit Jahren, weshalb die Welt so sehr nach ihnen aussieht“, sagte Williams am Sonntag in Los Angeles mit Blick auf die im November anstehenden Präsidentschaftswahlen in den USA. In der vergangenen Woche hatten sich dort über 200 vor allem konservative Abgeordnete der Republikaner dafür ausgesprochen, dass ein wegweisendes Urteil zum Recht auf Abtreibung zurückgenommen wird.

Soziale Medien von Golden-Globes-Posts der Stars geflutet

In Sachen Kleiderwahl gab es auf dem roten Teppich einige Hingucker: Nicole Kidman in knallrot und schulterfrei, Elton John mit rosaroter Sonnenbrille, Jennifer Lopez mit riesiger gold-grüner Schleife auf ihrem Dress. 

Ohne Frage einer DER Looks des Abends hatte Jennifer Lopez mit ihrer ausladenden Robe von Valentino.

Noch mehr Looks gibt es im Video (ganz oben) zu sehen.

Nicole Kidman in ihrem knallroten Hingucker-Outfit. 

Zahlreiche Stars bezeichneten die Golden Globes in den sozialen Medien als „Party des Jahres“ und ließen ihre Follower an dem Event teilhaben. 

Reese Witherspoon präsentierte ihren Fans schon vorab ihr Outfit - eine weiße Robe von Roland Mouret.

Gwyneth Paltrow postete ein Bild von sich auf dem Weg zur Preisverleihung in ihrer Limousine.

Die mit einem Golden Globe ausgezeichnete Awkwafina zeigte auf Instagram ein Foto, wie sie gerade ihre Trophäe präsentiert.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tonight

Ein Beitrag geteilt von AWKWAFINA (@awkwafina) am

So wird über die Golden Globes entschieden

Über die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien entscheiden rund 90 internationale Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten. Bei den Oscars stimmen fast 9000 Filmschaffende ab. Die Academy Awards werden am 9. Februar vergeben.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

va/dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / epa Paul Buck

Kommentare