Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Party mit Poptitan auf Mallorca

Poptitan Dieter Bohlen (RTL) führt mit Gzuz hartes Bewerbungsgespräch: Deutschrapper bald in DSDS-Jury?

Der Deutschrapper Gzuz und der Pop-Titan Dieter Bohlen (RTL) posieren für die Kamera. Bohlen hält seine linke Faust an das Kinn von Gzuz, der wiederum kein Shirt trägt. Beide lächeln. (Screenshot)
+
Neues Traum-Duo? Deutschrapper Gzuz (links) und Pop-Titan Dieter Bohlen (RTL) posieren für ein gemeinsames Instagram-Foto. (Screenshot)

Deutschrapper Gzuz feiert eine wilde Mallorca-Party mit „DSDS“-Juror Dieter Bohlen. Auf Instagram setzt sich der RTL-Star sogar für den 187er ein.

Hamburg/Mallorca (Spanien) - Deutschrapper* Gzuz* zeigt sich auf Mallorca in bester Feierlaune und posiert mit „Deutschland sucht den Superstar“-Juror Dieter Bohlen (RTL). Das 187 Strassenbande-Mitglied hat mit dem Pop-Titan eine wilde Partynacht verbracht* und wird von Fans bereits als zukünftiges Jury-Mitglied von DSDS gesehen. Zudem verteidigt Bohlen seinen Party-Kumpel auf Instagram.

Der Hamburger* Gangster-Rapper Gzuz und dessen Kumpel Bonez MC* sind immer wieder für Überraschungen gut. Ersterer muss sich aktuell vor Gericht verantworten*, unter anderem wird ihm vorgeworfen, versucht zu haben, eine Sauerstofflasche zu entwenden*. Deswegen wird er von Bohlen-Fans vorverurteilt, der Pop-Titan selbst positioniert sich klar: „Weg mit den Vorurteilen und den musikalischen Grenzen, die nicht existieren“. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare