Corona-Kitchen-Impossible

Tim Mälzer (Vox): Keine Gäste, kein Geld, nur Arbeit – steht Star-Koch vor Corona-Burnout?

Tim Mälzer in einem schwarzen Hemd mit Mikrofon vor dem Mund reckt jubelnd die Arme hoch. Vor ihm steht aufgeschlagen eines seiner Kochbücher.
+
Tim Mälzer ist zurück in der Küche. Mit Verve. Den braucht er auch in diesen harten Zeiten (24hamburg.de-Montage)

Tim Mälzer hat im Corona-Lockdown für deutsche Wirte gekämpft. Für den Kitchen Impossible-Star (Vox) geht der Überlebenskampf in der Küche weiter.

Hamburg - Tim Mälzer* muss sich stets an seiner Belastungsgrenze bewegen, sonst werde er unglücklich, wie 24hamburg.de schreibt. Auf Instagram postete der Hamburger* Fernsehkoch jetzt ein Foto, das ihn melancholisch in der Küche seines Restaurants „Die Gute Botschaft“* zeigt. Das ist erst seit Dienstag, 26. Mai 2020, überhaupt wieder offen. Mit eher experimenteller Küche*.

Das Instagram-Posting legt nahe, dass Tim Mälzer über die zwei freien Tage, die er hatte, eher unglücklich ist. Der Coronavirus-Lockdown hat ihn viel Geld gekostet. Er will wohl lieber wieder in Küche stehen. Doch der Kitchen Impossible-Star (Vox) hatte schon einmal ein Burnout. Jetzt machen sich seine Fans Sorgen* und spenden ihm Mut. Immerhin schaltet er zu Hause einen kulinarischen Gang runter*.*24hamburg.de  Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare