Hart im Nehmen: Supertalent-Jury läuft über Scherben

+
Konnte über den Auftritt von Chamseddine Riabi  und seinen Scherben nur lachen: Juror Dieter Bohlen.

Köln - Mit diesem Talent konnte Kandidat Chamseddine Riabi die Supertalent-Jury nicht beeindrucken - im Gegenteil, die sie tat es ihm gleich und lief ebenfalls über die Glasscherben am Boden.

Riabi (23) betrat mit freiem oberkörper die Bühne, zerschlug Bierflaschen. Über diese Scherben wollte er gehen - doch das beeindruckte die Jury nicht. Sie gingen selbst darüber. Dieter Bohlens Kommentar: „Das ist doch nix. Da latsch' ich auch drüber" und lief mit Socken über die Scherben. Und: „Das ist weicher als das Bett im Hotel.“ Mit-Juror Bruce Darnell folgte ihm: „Kuck mal Dieter, da passiert gar nichts!“

Auch Sylvie van der Vaart war nicht begeistert - doch sie wollte dem Kandidaten noch ein Chance geben: „Ich weiß etwas, du legst dich drauf und jemand stellt sich auf dich! Ich will ein bisschen Blut sehen!" Doch auch das half nichts, Chamseddine Riabi flog raus.

Weiter dagegen kam die Rentnerin Manuela Wirth (43). Die an Multiple Sklerose erkrankte Mutter ist an den Rollstuhl gefesselt und rührte die Jury mit ihrer Gesangsdarbietung von Natasha Bedingfields "Soulmate" zu Tränen.

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser