Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Herbert Award“: Günther Jauch ist bester TV-Sportmoderator

+
Günther Jauch ist zum besten TV-Sportmoderator gewählt worden.

Hamburg - Alle zwei Jahre vergeben Spitzensportler aus Deutschland den „Herbert Award“. Freuen darf sich in diesem Jahr etwa Günther Jauch: Er ist zum besten TV-Sportmoderator gewählt worden.

Der 54-Jährige, der für RTL zuletzt bei der Fußball-WM 2010 im Sport-Einsatz war, gewann die Wahl zum “Herbert Award“ vor Frank Buschmann (Sport 1) und Gerhard Delling (ARD). Bester Sportexperte im Fernsehen wurde Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund) vor dem Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer und dem früheren Top-Biathleten Sven Fischer. Der 4. “Herbert Award“ wurde am Montagabend in Hamburg verliehen.

In der Kategorie Sportsendungen siegte “Das aktuelle Sportstudio“ (ZDF) vor der ARD-“Sportschau“ und der Bundesliga-Konferenz des Bezahlsenders Sky. Bei den Live-Kommentatoren erhielt Tom Bartels (ARD) vor Béla Réthy (ZDF) die meisten Stimmen. Mit dem Preis für das Lebenswerk wurde Ernst Huberty geehrt, der frühere “Mister Sportschau“.

Als beste Sport-Fachzeitschrift wurde “Sport Bild“ vor dem “Kicker“ und “11 Freunde“ ausgezeichnet. Den besten Sportteil einer Tages-/Wochenzeitung hat nach Ansicht der deutschen Sportler-Elite die “Bild“ vor der “Frankfurter Allgemeine“ und der “Süddeutschen Zeitung“.

Der “Herbert Award“, der an Reporter-Legende Herbert Zimmermann erinnern soll, wird alle zwei Jahre vergeben. Zur Wahl aufgerufen sind alle Athleten mit Bundes- und Landeskader-Status. Darüber hinaus Team-Sportler der Bundesligen Basketball, Eishockey, Handball, Fußball (1. bis 3. Liga), Hockey und Volleyball, sowie ambitionierte Einzel- und Nachwuchssportler. Somit haben beim Gegenstück zur Journalisten-Wahl der Sportler des Jahres mehr als 20.000 Athleten in neun Kategorien für ihre Medien-Favoriten votiert.

dpa

Kommentare