Inka Bause: Keine Nacktfotos für Playboy

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Inka Bause bleibt angezogen. Die Moderatorin lehnte ein Angebot des Playboy ab.

Berlin - Inka Bause bekam ein verlockendes Angebot. Der Playboy wollte die Moderatorin ablichten. Für ihre Tochter lehnte sie ab. „Ich möchte meinem Kind sowas nicht erklären müssen!“

Die Kuppelshow-Moderatorin Inka Bause hat ein Angebot für Nacktaufnahmen abgelehnt. “Ja, es gab eine Anfrage vom Playboy“, sagte die 40-jährige RTL-Moderatorin laut Zeitschrift “auf einen Blick“. Nacktbilder aber kämen für sie nicht infrage. “Meiner 13-jährigen Tochter zu erklären, deine Mama lässt sich nackt fotografieren, weil sie dafür viel Geld bekommt, finde ich einen ganz schlechten erzieherischen Ansatz“, erklärte Bause. Seit kurzem ist sie wieder liiert. Darüber will sie aber noch nicht sprechen. “Wenn ich mein Glück alleine nicht mehr fassen kann, werde ich es sicher auch öffentlich kundtun“, sagte sie. Sie gehöre “nicht zu denen, die sich alle vier Wochen öffentlich mit einem neuen Partner schmücken. Ich bin ja nicht nur für mich verantwortlich, sondern auch für meine Tochter Anneli.“ Bause hatte sich vor sechs Jahren von ihrem Mann, dem Schlagersänger Hendrik Bruch getrennt. Ihre gemeinsame Tochter ist 13 Jahre alt. Bause moderiert bei RTL unter anderem die erfolgreiche Show “Bauer sucht Frau“ und die Sendungen “Jugendliebe“ und “Die Farm“. Bei “Jugendliebe“ suchen Menschen nach ihrer verlorenen ersten Liebe, bei der “Farm“ handelt es sich um eine Art Dschungel-Camp auf einem norwegischen Bauernhof.

Ap

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser