Sharon Osbourne: Mein Enkel darf mich nicht Oma nennen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sharon Osbourne wird Oma

New York - Jack Osbourne macht seinen Vater Ozzy und Mutter Sharon zu Großeltern. Zusammen mit seiner Verlobten Lisa Stelly erwartet er im April ein Baby. Und Sharon hat schon genaue Vorstellungen von der Beziehung zu ihrem Enkelkind.

Seine Verlobte Lisa Stelly (26) erwarte ihr erstes gemeinsames Kind, gab der Spross des Schock-Rockers in einem Fernsehinterview mit dem US-Fernsehsender CNN bekannt. “Ich bin aufgeregt. Ich bin ein bisschen nervös. Ich werde aber auf keinen Fall eine Reality-Show daraus machen“, sagte Osbourne. Das Paar hatte erst vor kurzem seine Verlobung bekannt gegeben. Kurz danach twitterte Jacks zukünftige Ehefrau: "Der fantastischste Mann, der mir je begegnet ist, hat um meine Hand angehalten - und es war kein Scherz! Verrückt, oder?" Jack stammt aus der zweiter Ehe von Ozzy mit Sharon Osbourne. Er hat zwei Schwestern, Aimee (28) und Kelly (26). Die Reality-Show “The Osbournes“ lief von 2002 bis 2005 mit großem Erfolg beim Fernsehsender MTV.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Sharon Osbourne machte ihrer Begeisterung ebenfalls Luft und kündigte an, das Enkelkind nach Strich und Faden zu verwöhnen. Die erzieherischen Maßnahmen will sie den werdenden Eltern überlassen. Außerdem hat sie ganz eigene Vorstellungen, wie das Baby sie nennen soll. Denn Oma oder Großmutter will sie auf keinen Fall gerufen werden. "Das Baby wird mich Shazza oder Mrs O. nennen", erzählte sie im Fernsehinterview. Das Baby soll übrigens im APr

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser