Janet Jackson erstmals in der Öffentlichkeit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Janet Jackson dankt dem Publikum bei den Black Entertainment Television Awards für die Unterstützung ihrer Familie in den vergangenen Tagen.

Los Angeles - Die Verleihung der Black Entertainment Television Awards ist am Sonntag zu einer einzigen Michael-Jackson-Show geworden.

Seine Schwester Janet Jackson trat dabei erstmals öffentlich auf. “Für euch ist Michael eine Ikone“, sagte sie, den Tränen nahe. “Für uns ist Michael ein Teil der Familie und wird für immer in unseren Herzen leben.“ Im Namen der Familie wolle sie allen für die Unterstützung in den vergangenen Tagen danken.

Bilder: Die Pop-Ikone Michael Jackson

Pop-Ikone Michael Jackson ist tot

Nach Janet Jacksons Auftritt präsentierten Ne-Yo und Moderator Jamie Foxx eine stimmungsvolle Version des Jackson-5-Klassikers “I'll Be There“, wobei im Hintergrund Fotos von Jackson zu sehen waren. Die jährliche Show, bei der eigentlich die besten Musiker, Schauspieler und Sportler geehrt werden, wurde aus Anlass des Todes von Jackson kurzfristig umgestaltet.

Lesen sie auch:

Zweite Autopsie: Jacksons Familie will Antworten

Jacksons Ex-Frau: „Er wusste es“

Verschwörungstheorien um den King of Pop

Das Rätselraten um Jackos Tod hält an

Die Vergabe der Preise, bei denen Beyonce und T.I. mit jeweils fünf Nominierungen führten, wurde zur Nebensache. “Wir haben es total umgearbeitet“, sagte die Vorsitzende Debra L. Lee. “Glücklicherweise hatten wir genug Zeit dafür.“ Jeder Künstler, der die Bühne betrat, versäumte es nicht, an Jackson zu erinnern. Für viele war er ein Vorbild. Die Beiträge reichten von einem Jackson-5-Medley von New Edition bis zu einem Monolog von Jamie Foxx in roter Lederjacke und weißen Handschuhen.

Jacksons Vater Joe Jackson sagte, er wünschte, sein Sohn könne hier sein, um sich selbst zu feiern. “Traurigerweise ist er nicht hier, darum bin ich hier, um ihn zu feiern.“ Die Nachricht von Jacksons Tod hatte dazu geführt, dass die Gästeliste für die BET Awards immer länger wurde, dass sich die Zahl der Anfragen von Medienvertretern verdoppelte. “Kein Grund traurig zu sein. Wir wollen diesen schwarzen Mann feiern“, sagte Foxx, der auf die Bühne kam und die Choreographie von Jacksons legendärem Video “Beat It“ zeigte. Foxx versuchte sich auch in Jacksons “Moonwalk“. Der war zwar nicht perfekt, weckte aber im Publikum die richtigen Erinnerungen an Jackson.

ap

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser