Joanne K. Rowling: Neues Potter-Projekt?

London - Was plant die erfolgreiche Kinderbuchautorin Joanne K. Rowling? In ihrem YouTube-Kanal ist ein Video aufgetaucht, in dem ein Timer heruntertickt bis zu einer Ankündigung.

Hier können sie den Timer sehen

Lange war es ruhig um Joanne K. Rowling. Die Multimillionärin verneinte jahrelang eine Fortführung ihrer erfolgreichen Harry-Potter-Reihe. Jetzt kommt ein neuer Schwung in die Sache: Auf der Homepage pottermore.com sehen Fans zwei Eulen die den Schriftzug "coming soon" umranden, unterschrieben von Rowling selber.

Klickt man auf die Eulen gelangt man zum YouTube-Kanal der Autorin, auf dem ein Video mit einer herunterzählenden Uhr

bis zu einer Ankündigung von Rowling. Der Zeitpunkt ist der 23. Juni 2011, an dem anscheinend das nächste Projekt angekündigt wird. Laut sueddeutsche.de geht es dabei allerdings nicht um den achten und (vorerst) letzten Film der Harry-Potter-Reihe (“Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“, Filmstart: 14. Juli) oder um ein neues Buch. Die auftretenden Eulen sind allerdings ein Hinweis darauf, dass sich das Projekt dann doch irgendwo im Hogwarts-Universum abspielen könnte.

Binnen Stunden verbreitete sich die Nachricht am Freitag im Internet - und löste Rätselraten bei den treuen Fans aus. In Fanforen im Internet wurde spekuliert, dass es sich bei dem Projekt um eine Harry-Potter-Enzyklopädie oder ein Internetspiel handeln könnte. Die Marke Pottermore hatte sich Warner Bros, das Studio der Potter-Filme, bereits 2009 sichern lassen. In der Beschreibung der Marke heißt es, Pottermore sei eine interaktive Seite mit Chaträumen, einem Forum und “Einrichtungen für Echtzeit-Interaktionen mit anderen Computernutzern.“

Der Veröffentlichung der neuen Seite war seit Mittwoch eine digitale Schnitzeljagd vorausgegangen. Nach und nach wurden in verschiedene Fanforen Koordinaten geschrieben. Mit einer speziellen Version von Google Maps führten diese Hinweise zu magischen Orten aus dem Potter-Universum. Wurden diese herangezoomt, erschien auf dem Bildschirm ein Buchstabe. Alle zehn Hinweise ergaben schließlich den Namen der neuen Seite.

Die sieben Harry-Potter-Bücher wurden in mehr als 65 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 400 Millionen Mal verkauft.

tz/dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot www.pottermore.com

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser