Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er selbst sei etwas ganz anderes

Drews: „Ich habe Schlager immer gehasst“

+
Sänger Jürgen Drews (67)

Berlin - Jürgen Drews hasst Schlager. Das gab der Sänger nun in einem Interview zu. Außerdem erklärte der 67-Jährige, warum seine Auftritte auch einen therapeutischen Zweck haben.

Sänger Jürgen Drews (67) hat eine Abneigung gegen Schlager. „Ich habe Schlager immer gehasst“, sagte er der „Frankfurter Rundschau“ (Montag). Er selbst sehe sich vielmehr als Partymacher. „Das ist etwas ganz anderes. Wenn du Party machst, willst du nicht ganz ernst genommen werden.“ Seine Auftritte hätten auch einen therapeutischen Zweck. „Früher war ich ein total verklemmter Heini und kam mit mir selber überhaupt nicht zurecht.“ Sein Vater habe ihn „auf die Bühne geschubst, damit ich ein bisschen selbstbewusster werde“, erklärt Drews. „Das hat auch funktioniert, und im Grunde therapiere ich mich auf der Bühne bis heute.“

dpa

Kommentare