Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Justin Bieber hat Vaterschaftstest gemacht

+
Justin Bieber hat einen Vaterschaftstest gemacht.

New York - Er will mit allen Gerüchten aufräumen und die Vaterschafts-Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen. Der 17-jährige Justin Bieber verriet jetzt, dass einen DNA-Test gemacht hat.

Das bestätigte der 17-jährige Sänger bei der Aufzeichnung der David Letterman Late Show, die am Mittwoch im US-Fernsehen ausgestrahlt wird. “Ja, ich habe einen DNA-Test gemacht“, meinte er zu Letterman, der den Kanadier fragte, ob es eine unangenehme Erfahrung war. “Nein, sie stecken dir nur ein Stäbchen in den Mund“, so Bieber.

Mit den Behauptungen der 20-jährigen Mariah Yeater gehe er locker um. “Es entmutigt mich nicht, ich bin 17 und wusste, dass so was früher oder später passieren würde. Ich stehe nun mal im Rampenlicht. Die Leute können sagen, was sie wollen“, so Bieber.

Yeater beschuldigt Bieber, im Oktober 2010 nach einem Konzert in Los Angeles ein Kind mit ihr gezeugt zu haben. Eine Klage hatte sie Mitte November zurückgezogen, anschließend hatte ihr Anwalt angekündigt, dass er mit Biebers Rechtsbeistand in Kontakt sei und dass man außergerichtlich Tests durchführen würde.

dpa

Kommentare