Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kate Winslet spricht über ihr peinlichstes Erlebnis

+
Kate Winslet ist nichts mehr peinlich.

Berlin - Kate Winslet lässt vor der Kamera alle Hemmungen fallen. Die 36-jährige Schauspielerin schämt sich nach eigener Aussage für nichts mehr - weil sie ein besonders peinliches Erlebnis hinter sich hat.

Die Schauspielerin Kate Winslet (36), die in ihrem neuen Kinofilm vor der Kamera kotzt, hat keine Angst vor peinlichen Erlebnissen. “Sie hätten mal ein Kind zur Welt bringen müssen - dann hätten sie keine Hemmungen mehr“, sagte die Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin (“Der Vorleser“) im Interview der Zeitschrift “in“. “Sobald ich mein erstes Baby herausgedrückt hatte, war jedes Peinlichkeitsgefühl dahin.“ Ihre Kinder Mia (11) und Joe (8) bedeuten dem Star sehr viel. “Sie haben mir eine ganz neue Welt von Emotionen erschlossen, die ich früher einfach nicht kannte.“ Roman Polanskis Film “Der Gott des Gemetzels“ nach dem Theaterstück von Yasmina Reza, in dem Winslet neben Jodie Foster, John C. Reilly und Christoph Waltz spielt, läuft an diesem Donnerstag in den deutschen Kinos an.

dpa

Kommentare